Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Der ATSV Wolfsberg strauchelt gegen starke Völkermarkter

ATSV Wolfsberg
VST Völkermarkt

Am Freitag traf der ASCO ATSV Wolfsberg in der Kärntner Liga auf den VST Völkermarkt. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen, und das gelöang ihnen mit einer neherzten Leistung und einer bestens umgesetzten Taktik auch. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Yosifov Svetlozar Angelov trifft nach 20 Minuten

In der ersten Halbzeit sehen dei Zuschauer hier eine Partie auf Augenhöhe. Völkermarkt agiert aggressiv und giftig und setzt den ATSV damit auch unter Druck. Yosifov Svetlozar Angelov versenkt nach 20 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 0:1. Er nützt dabei eine Unachtsamkeit der Wolfsberger Hintermannschaft und netzt nach einem schönen Pass in die Tiefe ein. Die Heimsichen versuchen dann mit weiten, hohen Bällen zum Erfolg zu kommen, doch fehlt dabei meistens die Genauigkeit. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

In der zweiten Halbzeit verlegt sich Völkermarkt taktisch klaug auf eine gepflegtes Konterspiel udn lässt so gut wie keine Chancen zu. Damit kommen die Hasuherren überhaupt nicht zurecht und bleiben in der Offensive einfach zu harmlos. Die Gäste kommen noch zu drei Stangenschüssen und nur einmal wird der ATSV richtig gefährlich, doch da ist Tormann Marcel Reichmann am Posten. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und VST Völkermarkt darf sich über drei absolut verdiente Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Otto Wegscheider, Obmann Wolfsberg:

"Es war ein verdienter Sieg von Völkermarkt. Sie hatten die besseren Chancen, waren bissig, aggressiv und zweikampfstark. Der Sieg war verdient, da Völkermarkt ein Tor erzielte und da sie die eine oder andere bessere Chance hatten. Man muss heute zugeben, dass der Gegner besser war. Wir haben versucht mit hohen Bällen zu spielen, welche nicht angekommen sind und gut abgeblockt wurden. Ich muss ein Lob an Völkermarkt aussprechen, sie sind eine intakte Ligamannschaft. Wir fanden die eine oder andere Halbchance vor, doch unterm Strich war es ein verdienter Sieg für den Gegner. Es war eine flotte, schnelle, kampfbetonte und auf einem hohen Niveau stehende Ligapartie."

Die Besten: Florian Rabensteiner (Verteidigung)

Kurt Stuck, Trainer Völkermarkt:

"Erste Halbzeit waren beide Mannschaften vom Ballbesitz auf Augenhöhe. Es war ein gutes Spiel, technisch hoch versiert. Nach einer Unachtsamkeit vom Gegner konnten wir das 1:0. Der ATSV hatte keine nennenswerte Chance und wir hätten gleich nach dem 1:0 wieder durch Yosifov Svetlozar Angelov nachsetzen können. Es war von beiden Seiten ein sehr gutes Spiel. Zweite Halbzeit machte der Gegner mehr Druck und hatte mehr Ballbesitz. Wir beschränkten uns auf Konter. Wir hatten drei Stangeschüsse, ein Chance wurde von der Linie gekratzt und auch Jakovljevic hätte durch eine Einzelaktion ein Tor erzielen können. Wir hatten auch Glück, denn der ATSV hatte eine Chance auf den Ausgleich, welche unser Tormann sehr gut gehalten hat. Der Gegner hatte mehr Spielanteile in der zweiten Halbzeit, aber zu wenig Chancen. Tausend Dank an die Mannschaft, das war eine super Teamleistung. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, alle spielten sehr gut."

Die Besten: Pauschallob 

 

ATSV Wolfsberg - VST Völkermarkt

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Egon Britzmann vom SV Eitweg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter