Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der KAC kämpfte beherzt, musste sich gegen Spittal dann aber doch geschlagen geben

KAC 1909
SV Spittal/Drau

Am Samstag war in der 10. Runde der Kärntner Liga auch KAC 1909 aktiv, der auf SV Spittal/Drau traf und zuhause um drei Punkte kämpfte. Der Aufsteiger spielt eine gute erste Ligasaison und rechnetet sich natürlich auch gegen die Lieserstädter etwas aus. Doch die Routine der Gäste setze sich in dieser Partie durch und die Spittaler nahmen drei Punkte aus Klagenfurt mit. 


SV Spittal/Drau geht früh in Front

SV Spittal/Drau spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Ralph Scheer verwertet in Minute 10 zum 0:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Murat Veliu spielte diagonal auf Kecanovic, der geht links durch und setzt Scheer schön in Szene, der keine Mühe hat, das Spielgerät flach ins kange Eck zu schieben. Ralph Scheer nützt in Minute 41 erneut eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 0:2. Auch diesmal kommt der Querpass wieder von Dejan Kecanovic und Scheer netzt mit der Ferse direkt ein. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Es wird nochmals spannend

Marcel Kuster zieht in Minute 60 ab und stellt mit dem Treffer zum 1:2 sein Können unter Beweis. Ein Matic-Freistoß wird dabei kurz abgewehrt und Kuster verwertet den Nachschuss. In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel ruppiger wird. Ab der 70. Minute sorgt der Spielleiter für viel Farbe im Spiel und verteilt gelbe Karten en masse. Spittal kommt nochmals unter Druck, doch der Ausgleich will den Klagenfurtern dann doch nicht mehr gelingen. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Spittal/Drau darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Wolfgang Oswald, sportlicher Leiter Spittal/Drau:

"Es war in Summe aufgrund der Leistung bis zum 2:1 ein verdienter Sieg. Wir hatten bis dahin das Spiel im Griff. Nach dem 2:1 sind wir etwas ins Schwimmen gekommen, doch beim Stand vom 2:0 hatten wir auch noch einen Lattenköpfler durch Murat Veliu. Wir hätten das Spiel früher entscheiden müssen. Der Anschlusstreffer des KAC hat uns aus der Ruhe gebracht und zusätzlich gab es sechs gelbe Karten gegen uns, doch niemand verstand den Grund dafür, denn das Spiel war nicht gehässig."

Die Besten: Ralph Scheer (Sturm), Daniel Trupp (Verteidigung), Mario Dadic (Mittelfeld)

KAC 1909 - SV Spittal/Drau

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Johannes KONRAD vom SV Himmelberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung