Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Aufsteiger St. Jakob/Ros. überrascht in Völkermarkt!

VST Völkermarkt
SV St. Jakob/R.

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendritte VST Völkermarkt in der 16. Runde der Kärntner Liga auf den Tabellenelften SV St. Jakob im Rosental. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen. Völkermarkt ging natürlich als Favorit in diese Partie, musste sich aber am Ende gegen eine taktisch sehr clever agierende Mannschaft aus St. Jakob überraschend klar geschlagen geben.


Völkermarkt zu ineffizient

Völkermarkt begann in der heimischen Lilienberg- Arena trotz einigen Ausfällen, 5 Stammkräfte fehlten, sehr dominant und ließ gleich nach wenigen Spielminuten durch Kapitän Jakovljevic einen Riesensitzer aus, kam im Laufe der ersten Hälfte noch zu gefährlichen Standards, blieb spielbestimmend mit einem gepflegten Passspiel und hatte auch ein Übergewicht am Ballbesitz. Aber: Ballbesitz schießt keine Tore und nebenbei kämpfte man mit der Chancenverwertung. Die Gäste verteidigten hingegen sehr geschickt und ließen so gut wie nichts anbrennen.

Verdienter Sieg des Aufsteigers

 In der zweiten Hälfte waren die Gastgeber noch immer stark im Spiel, aber St. Jakob/Ros. sorgte quasi aus dem Nichts für eine Trendwende mit Folgen zugunsten des Aufsteigers. Thomas Ogradnig traf in der 57. Minute mit einem verdeckten Schuss zum 0:1. Nun drehte sich das Spiel, die Gäste bekamen die Partie unter Kontrolle und überließen dem Gegner das Spiel, welcher nun alles riskierte und nach vorne warf, aber neuerlich das Runde nicht im Eckigen unterbrachte, beziehungsweise am bärenstarken Gästekeeper Christian Michor scheiterte. In der Nachspielzeit kam dann die Entscheidung aus einem Konter, Davor Bokalic traf zum umjubelten 0:1, und St. Jakob/Ros. entführte eigentlich doch etwas unerwartet, aber sicher nicht unverdient einen Dreier. 

 

Alexander Suppantschitsch, Trainer St. Jakob/Ros.:  "Wir hatten in der ersten Hälfte vielleicht ein, zwei gute Möglichkeiten, aber unterm Strich muss Völkermarkt zur Halbzeit führen. Sie haben die Tore nicht gemacht, waren aber spielbestimmend und hatten ein Übergewicht im Ballbesitz. Nach unserer Führung aus dem Nichts haben wir die Partie dann kontrolliert, während Völkermarkt alles nach vorne warf und riskierte. Aber unsere starke Defensive rund um Keeper Michor, der alles festhielt, ließ nichts mehr zu. Uns ist alles gelungen, so spielt man auswärts. Ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg."

Kurt Stuck, Trainer Völkermarkt:  "Normal müssen wir die Partie klar gewinnen, aber wir haben viele Torchancen vergeben und eigentlich 90 Minuten auf ein Tor gespielt. Unterm Strich zwar eine bittere Niederlage, die aber nicht so unverdient war. Der Gegner hat über 90 Minuten sehr gut verteidigt, ist sehr kompakt gestanden und hat aus den vier Torschüssen eben zweimal getroffen. Wir waren dennoch mit einem gepflegten Passspiel spielbestimmend, konnten hingegen unsere Tausender aber leider nicht verwerten."

Die Besten: Maierhofer (IVT), Urnik (ZMF) bzw. Michor (TW), Pirker (VT), Stojnic (VT)

VST Völkermarkt - SV St. Jakob/R.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Johannes KONRAD vom SV Himmelberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung