Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Herbstmeister ATSV Wolfsberg lässt SV M&R Feldkirchen keine Chance [Video]

SV Feldkirchen
ATSV Wolfsberg

In der Kärntner Liga empfing der Tabellenvierte SV M&R Feldkirchen in der 16. Runde den Tabellenersten ASCO ATSV Wolfsberg. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASCO ATSV Wolfsberg mit 3:2 das bessere Ende für sich. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Thomas Christian Schmautz, der an den Seiten von Jürgen Trampitsch und Edin Avdic unterstützt wurde.


Patrick Pfennich bringt ASCO ATSV Wolfsberg früh in Front

ASCO ATSV Wolfsberg kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. In Minute 13 setzt sich Patrick Pfennich durch und kann sich als Torschütze zum 0:1 feiern lassen. Wolfsberg hätte dann in Halbzeit eins bereits nachsetzen können, doch es bleibt vorerst beim knappen Zwischenstand. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

VideoTor 0:1 Wolfsberg 14. Minute

Weitere Spielszenen

Turbulente Schlussphase

 In der Folge muss der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen. Nach 54 Minuten zieht der Unparteiische den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Michael Kulnik. Darauf hin holt sich Patrick Marzi in der 60. Minute die gelbe Karte ab. In der 60. Minute kommt die gelbe Karte zum Einsatz - Marco Mueller wird ebenfalls verwarnt. In der 62. Minute kennt der Referee kein Pardon und zeigt Florian Rabensteiner die gelbe Karte. Im Anschluss daran wird nach 74 Minuten Marcel Hober mittels gelber Karte verwarnt. Der ATSV Wolfsberg drückt dann aufs Gaspedal, setzt den Gegner unter Druck und trifft durch Pfennich in Minute 80 zum 0:2. In der 90. Minute bekommt Michael Kulnik die gelb-rote Karte gezeigt, SV Feldkirchen muss mit einem Spieler weniger zurecht kommen. Andre Vinicius Marques beweist in Minute 91 seine Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 0:3, was dann auch der Endstand ist. 

 

Otto Wegscheider, Obmann ATSV Wolfsberg: "Es war ein hochklassiges Ligaspiel. Feldkirchen war der erwartet schwere Gegner. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Nadelstiche gesetzt. Die erste große Chance hatte Feldkirchen, dann erzielten wir das 1:0. Nach der Pause hatten wir wieder eine sehr gute Möglichkeit und gleich darauf traf Feldkirchen per Kopf die Stange. Beide Mannschaften haben aufopferungsvoll gekämpft. Es war ein technisch gutes Spiel und mit dem 2:0 von Patrick Pfennich war das Spiel entschieden. Der Gegner war extrem stark und obwohl der Sieg etwas zu hoch ausgefallen ist, war er unterm Strich doch verdient. Im Sommer wurde die Zielsetzung vorausgegeben, dass wir wieder in die Regionalliga wollen. Wir hatten im Herbst eine holprige Saison, sind allerdings trotzdem Herbstmeister und Winterkönig geworden. Wir waren in den letzten Spielen konstant und haben gut gespielt. Es wäre mehr drinnen gewesen, doch grundsätzlich muss man zufrieden sein."

Die Besten: Keiner bzw. Pauschallob

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Johannes KONRAD vom SV Himmelberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung