Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Der ATSV gibt 2:0 Führung aus der Hand - nur 2:2 gegen den Annabichler SV

ATSV Wolfsberg
Annabichler SV

ASCO ATSV Wolfsberg empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellendreizehnten Annabichler Sportverein und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied ASCO ATSV Wolfsberg mit 4:0 für sich und auch diesmal sah es bald nach einer klaren Sache für die Wolfsberger aus. Doch am Ende stapften die Heimsichen wieder mit hängenen Köpfen in die Kabinen.  Der Unparteiische dieser Partie hieß Günter Messner, der an den Seiten von Johann Thomas Weitzer und Markus Piuk unterstützt wurde.

Stefan Stückler trifft nach 39 Minuten

In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0. Die Heimsichen sind zwar auf dem Spielfeld präsenter, doch wirkliche Überlegenheit können sie sich doch keine erarbeiten. Erst knapp vor der Pause gelingt ihnen dann doch der Führungstreffer. Stefan Stückler trifft nach 39 Minuten nach perfekter Flanke von Marcel Stoni zum 1:0. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Günter Messner einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen. innerkrems

Skidorado Innerkrems - noch bis Sonntag, den 8. April geöffnet

Der ATSV enttäuscht erneut

Der frisch gebrachte Marcel Hober stellt seine Offensiv-Qualitäten unter Beweis und trifft nach einer Maßflanke von Rene Seebacher zum 2:0. Oliver Pusztai nützt in Minute 56 aber einen Strafstoß und verwertet zum 2:1-Anschluss. Der Schiedsrichter zeigt in der 74. Minute die gelb-rote Karte: Muhamed Karic muss bereits vorzeitig den Platz verlassen. Die Gäste damit in der letzten Viertelstunde mit einem Mann weniger am Platz. Eigentlich sollte der ATSV jetzt keine Probleme mehr bekommen, doch es kommt dann doch anders. In der Nachspielzeit ein Patzer von Heimgoalie Max Friesacher, der den Bal zwei Mal aufnimmt. Den darauf hin verhängten Freistoß im Strafraum befördert in der 93. Minute Christian Prawda über die Linie und stellt auf 2:2.  Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

Otto Wegscheider, Obmann des ATSV Wolfsberg: "Unsere Mannschaft ist total verunsichert. Wir hatten uns im Sommer Ziele gesetzt. Davon sind wir meilenweit entfernt. Wir werden uns mit dem Präsidenten zusammen setzen und nachdenken, wie wir die Zukunft gestalten. Ob der Trainer angezählt ist, kann ich jetzt nicht beurteilen.

Dieter Schmied, Trainer des Annabichler SV: "Wenn wir uns in der ersten Hälfte mehr zugetraut hätten, wären wohl wir in Führung gegangen. Da waren wir zu wenig konsequent. Die Gelb-Rote war sehr hart. Am Ende hatten wir Glück, dass der ATSV-Tormann den Ball zwei Mal aufgenommen hat. So hat Prawda praktisch mit dem Abpfiff noch getroffen."

Die Besten: keiner bzw. Pauschallob

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Mario Tarmann von der WSG Radenthein hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Fußball-Tracker

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung