Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Ein Tag an dem für Treibach alles funktionierte - 7:0-Kantersieg in Bleiburg

SVG Bleiburg
SK Treibach

In der 8. Runde der Kärntner Liga duellierten sich der Tabellenzwölfte SVG Bleiburg und der Tabellenzehnte SK Treibach. In der letzten Runde remisierte die SVG Bleiburg mit 0:0 gegen den ASKÖ Gmünd, doch diesmal setzte es eine fast schon unglaubliche Heimklatsche. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Jakob Bögner, der an den Seiten von Senka Haznadar und Christopher Harder unterstützt wurde.


Treibach mit Oberwasser

Die Zuseher bekommen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets sind also jeden Cent wert. Hanno Wachernig verwertet in Minute 25 nach einer Ecke zum 0:1, lässt Trainer und Mitspieler jubeln und eröffnet einen beinahe unglaublichen Torreigen. Wenige Minuten später verschießen die Gäste sogar einen Eflmeter. Danach trifft Michael Groinig in der 42. Minute zum 0:2 für den SK Treibach und lässt die mitgereisten Fans jubeln. Treibach legt eine sehr aggressive Spielweise an den Tag und geht auch konsequent auf die zweiten Bälle. Damit kommt Bleiburg ganz und gar nicht zurecht. In der ersten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt vier Mal zur gelben Karte (Christopher Knauder 33.; Julian Salentinig 38.; Adnan Besic 44.; Hanno Ulrich Wachernig 44.) In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Ein unglaublicher Kantersieg

Arno Kozelsky zieht in Minute 46 ab und stellt mit dem Treffer zum 0:3 sein Können unter Beweis. Jetzt ist der Weg für Treibach frei und Bleiburg läuft ins Verderben. Fabio Miklautz nützt in Minute 56 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 0:4. Darauf hin beweist Kevin Vaschauner in Minute 60 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 0:5. Fabio Miklautz versenkt nach 62 Minuten den Ball zum 0:6 im gegnerischen Tor. Kevin Vaschauner befördert in der 70. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 0:7, was dann auch der Endstand ist. Hätte Treibach weitergedrückt, wäre sogar noch der eine oder andere Treffer mehr drinnen gewesen. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und der SK Treibach darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Arno Tamegger, Sektionsleiter des SK Treibach: "Wir waren von Beginn an besser, spielten sehr aggressiv und gingen auch voll in die Zweikämpfe. Nach dem 3:0 knapp nach der Halbzeit haben wir unsere Qualitäten voll ausspielen können und am Ende muss man sagen, dass der Sieg auch in dieser Höhe absolut verdient war."

Die Besten: Keiner bzw. Pauschallob

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Egon Britzmann vom SV Eitweg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 37 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung