Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Der ATUS Ferlach feiert glücklichen Derbysieg gegen überlegene Elf aus St. Jakob/Ros.

ATUS Ferlach
SV St. Jakob/R.

Am Samstag traf in der 8. Runde der Kärntner Liga der Tabellensechste ATUS Ferlach vor heimischem Publikum auf den Tabellenelften SV St. Jakob im Rosental. Der ATUS Ferlach gewann in Runde 7 mit 4:3 gegen SK Maria Saal, während der SV St. Jakob im Rosental 1:4 gegen SAK Klagenfurt verlor . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen. Christian Maier war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Jürgen Hartenberger und Wilfried Krappinger.

ATUS Ferlach geht früh in Front

Nach dem Anpfiff ist das Team von ATUS Ferlach sofort hellwach und nimmt das Heft in die Hand. In Minute 3 drückt Lukas Jaklitsch den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. St. Jakob verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung und nach einem schnellen Gegenstoß schließt Jaklitsch an der zweiten Stange überlegt ab. Danach kommt St. Jakob aber immer besser ins Spiel und noch vor der Pause gelingt der Ausgleich. Harald Ottowitz verwertet in Minute 40 zum 1:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Nach einem Freistoß von der rechten Seite kommt der Ball über mehrere Stationen zu Ottowitz und der netzt zum Asugleich ein.In der ersten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt vier Mal zur gelben Karte (Alexander Stroj 21.; Hannes Esterle 26.; Anze Jelar 41.; Thomas Pirker 41.) Nach 45 Minuten beendet Schiedsrichter Christian Maier Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Und St Jakob mit der nächsten 100er. Schöner Lochpass von Koller auf Omann der alleine aufs Tor zieht! Der Schuss geht knapp am Tor vorbei

Johannes Pecnik, Ticker-Reporter

Abian Jose Serrano Davila erzielt das glückliche Siegtor und lässt Fans jubeln

In der zweiten Halbzeit spielt dann eigentlich nur mehr eine Mannschaft, denn St. Jakob ist jetzt klar stärker, vergibt aber mehrere Riesenchancen um in Führung zu gehen. Und wie es die alte Fußballweisheit behauptet, Tore die man nicht schießt, ... Nach 84 Minuten bleibt der Tormann der Gäste nur zweiter Sieger und Abian Jose Serrano Davila trifft mit einem Tausendguldenschuss von der Toroutlinie zum 2:1 ins lange Kreuzeck. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der ATUS Ferlach darf nach einem 2:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.  Sobe web A78022

Alexander Suppantschitsch, Trainer des SV St. Jakob/Ros.: "Jeder der das Spiel heute gesehen hat, wird bestätigen, dass wir die klar bessere Mannschaft waren. Leider haben wir vier Tausendprozentige nicht verwertet und dann aus einem Tausendgulden-Schuss den Fangschuss bekommen. Extrem bitter, aber das ist Fußball."

Die Besten: Keiner bzw. Koller, Ogradnig  

Foto: Sobe

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Michael Unterassinger vom SK Grafendorf hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung