Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Hand oder nicht Hand? Der KAC gewinnt das Stadtderby gegen den ASK knapp

In der elften Meisterschaftsrunde der Unterliga Ost kam es am Samstag noch zum Spiel des KAC 1909 gegen den ASK Klagenfurt. Es war das erwartet schwere Spiel für den KAC. Die Heimmannschaft musste dieses Mal auf Michael Eisterlehner verzichten und die Gäste waren zu Beginn die bessere Mannschaft. Der Siegestreffer fiel in der 63. Minute. Der ASK reklamierte Handspiel, doch Schiedsrichter Thomas Schmautz sah dies anders und so endete das Spiel mit einem knappen Sieg für den KAC. Jetzt Trainingslager buchen!

Torlose erste Halbzeit

Die Gäste starteten sehr ambitioniert in diese Partie und sie waren zu Beginn die bessere Mannschaft. Der KAC musste bereits in der ersten Halbzeit zwei verletzungsbedingte Welchsel vornehmen und Trainer Wolfgang Eberhard brachte zwei junge Spieler, welche auch für den Umschwung sorgten. Die Heimischen dominierten dann das Spiel und der kurz zuvor eingewechselte Michael Schöffmann hatte gleich eine riesige Chance alleinstehend vor dem Tormann, welche er nicht nutzen konnte. In der 42. Minute hatte der KAC die nächste gute Möglichkeit auf den Führungstreffer, doch der Kopfball von Marcel Kuster konnte vom ASK gerade noch auf der Linie gerettet werden. Mit dem 0:0 ging es dann in die Pause.

1:0 des KAC sorgt für Aufregung

In der zweiten Halbzeit war der KAC weiterhin die tonangebende Mannschaft und arbeitete sich Chance um Chance heraus. In der 63. Minute gingen die Heimischen dann in Führung. Nach einer Standardsituation kam Marcel Kuster zum Kopfball, der Ball rutschte Schlussmann Vladimir Kajkut unglücklich durch die Hände, Marcel Kuster setzte nach und drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Dieser Treffer sorgte für große Aufregung bei den Gästen. Der ASK reklamierte Handspiel, der Trainer des KAC, Wolfgang Eberhard, sah dies natürlich anders. Robert Matic vom KAC 1909 knallte danach noch einen Freistoß aus ca. 20 Metern an die Querlatte und der ASK versuchte durch Konterattacken noch zum Ausgleich zu kommen. In der letzten Minute der Partie hatten die Gäste dann eine gute Möglichkeit auf den Ausgleich durch Patrick Schweizer, die Situation wurde jedoch von Florian Peterl souverän geklärt und so endete das Spiel mit einem knappen 1:0 Sieg für den KAC.

Wolfgang Eberhard, Trainer des KAC 1909: „Obwohl wir zwei verletzte Spieler hatten, haben wir über die 90 Minuten gesehen verdient gewonnen. Meine junge Mannschaft war taktisch sehr gut eingestellt und wir konnten den erhofften Sieg landen. Ich bin sehr zufrieden. Der ASK meinte zwar, dass das Tor per Hand erzielt wurde, doch es gibt Aufnahmen, die das Gegenteil beweisen.“

Manfred Mertel, der Trainer des ASK, war für ligaportal.at leider nicht erreichbar. Er ließ seinem Frust via facebook freien Lauf:

Originalzitat, Quelle facebook: "Was denkt sich ein Schiedsrichter,der ein irre irregulares tor gibt in einem guten stadtderby! KAC gegen ASK oder Akademiker gegen Arbeiter? Er lachelt u trifft in einer entscheidung 2 fehlentscheidungen! Jeder sah es nur 2 nicht!! Sehr unkorrekt,aber die Objektivitãt ist nicht der partner des ASK"

Die Besten: Patrick Legner (Verteidigung)

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten

Ligaportal Shop

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Gregor DORNIZ vom SV Sachsenburg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Runde 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Kärnten
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter