Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Ludmannsdorf und St. Margarethen/Lav. schießen sich die Tore selbst und trennen sich Remis

SV Ludmannsdorf
St. Margarethen

SV ASKÖ Holzbau Gasser Ludmannsdorf empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellenfünfzehnten ASV St. Margarethen/Lav. und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SV ASKÖ Holzbau Gasser Ludmannsdorf mit 2:0 für sich, doch diesmal gab es nach 90 guten Minuten keinen Sieger udn man trennte sich mit einem 2:2 Remis.


Dejan Smeh trifft nach 28 Minuten

Dejan Smeh beweist in Minute 28 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:0. Er staubt nach einem Freistoß der gehalten wurde ab.  Anschließend setzt sich Ales Poplatnik in Minute 32 im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 2:0. Allerdings sah da der Gästekeeper gar nicht gut aus, da ihm bei diesem Schuss aus gut 20 Mezern der Ball durch die Hände rutschte. Der ASV St. Margarethen/Lav. zeigt sich aber nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans mit dem Tor zum 2:1-Anschluss jubeln. Torschütze: Alen Sirbubalo, der einen Elfmeter nach Fpul an Motzi verwertet. Daniel Lichtenegger zieht in Minute 45 ab und stellt mit dem Treffer zum 2:2 sein Können unter Beweis.  In der 46. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Gerechtes Remis

In der zweiten Halbzeit bkeibt diueses Spiel eine Partie auf Messers Schneide und das Pendel hätte in jede Richtung ausschlagen können. Weitere Tore fallen aber nicht mehr. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Harald Andreycic, Trainer Ludmannsdorf:

"Wir haben zu wenig getan, um die drei Punkte zu machen. Der Gegner hat beherzt gekämpft und verdient einen Punkt mitgenommen. Die zwei Tore hat sich der Gegner selbst geschossen und umgekehrt war es genauso. In der zweiten Halbzeit gab es Chancen hüben wie drüben, doch wir hatten die etwas besseren Möglichkeiten."

Die Besten: Jürgen Zedlacher

Gerald Eberhardt, Trainer St. Margarethen:

"Es war eine gute Partie und technisch hochwertig von beiden Seiten. Unsererseits waren es zwei verlorene Punkte. Wir hatten mehr und bessere Chancen als Ludmannsdorf. Gegen eine sehr gute Unterliga-Mannschaft muss man mit einem Punkt zufrieden sein, doch ich sehe das Ergebnis mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Es wäre mehr drin gewesen, denn beide Tore wären zu verhindern gewesen."

Die Besten: Lukas Friesacher, Alen Sirbubalo, Johannes Unegg

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Thomas LOIK vom FC Hermagor hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung