Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Unterliga West

Matrei mauserte sich zur Nummer 1 in Osttirol und hat die Kärntnerliga im Visier!

Die TSU Matrei kann auf einen sensationell starken Herbst zurückblicken. Mit 39 Punkten liegt man an der Tabellenspitze der Unterliga West und das soll sich laut Trainer Harald Panzl auch bis zum Saisonende nicht ändern. Der große Kader und die tolle Stimmung in der Mannschaft machen Matrei zu einem absoluten Titelkandidaten und auch wenn man Lind, Landskron, Dellach/Gail und Nußdorf nicht unterschätzen darf, geht man doch sicher als Favorit in die Rückrunde.

Überragender Herbst 

"Der Herbst war überragend (Herbstmeister, Winterkönig, beste Heimmannschaft, beste Auswärtsmannschaft,stärkste Offensive, stärkste Defensive)", jubelt Matrei Trainer Harald Panzl. "Leider gibt es aber auch einige Verletzte: Hanser Dominik – Kreuzbandriss, Wibmer Benny – Schien- und Wadenbeinbruch, Maier Moritz – Meniskuseinriss, Wibmer Martin – Schlüsselbeinbruch, Scheiber Rene – Muskeleinriss", ist das Lazarett in Matrei doch ziemlich groß. Dass es keinen spielerischen Einbruch gab, ist wohl dem breiten Kader zuzuschreiben, der auch sicher ein Erfolgsgarant bei den Osttirolern ist.  

Sobe web A64083

Foto (Sobe): Auch im Frühjahr soll es bei Matrei viel Jubel geben!

24 Spieler kamen zum Einsatz

"Wir können auf eine geschlossen gute und starke Mannschaftsleistung zurückblicken und haben nicht weniger als 24 verschiedene Spieler eingesetzt", erklärt der Trainer. 

Tolle Siege

Matrei feierte absolut tolle Siege, herausragend sicher der Auswärtssieg in Lind (0:3), der Derby–Heimsieg gegen Lienz (2:0), sowie der Heimsieg gegen den Titelkandidaten aus  Dellach/Gail (3:1). Nur ein Mal musste Matrei mit hängenden Köpfen vom Platz gehen, als man zuhause gegen Landskron mit 3:5 verlor.  

bannerdabringer

Der Titel soll her 

" Wir starten im Frühjahr den Angriff auf den Meistertitel", gibt Trainer Harald Panzl eine ganz klare Marschrichtung vor. Nach dem Abstieg der Lienzer und dem 18 Punkte-Vorsprung der Matreier will man die Nummer 1 in Osttirol bleiben und den Sprung in die Kärntnerliga schaffen. Neue Spieler will man dazu aber nicht holen, man kommt mit dem bestehenden großen Kader aus.

ligaportal.at wünscht eine erholsame Winterpause, schöne Feiertage und eine verletzungsfreie Vorbereitung!   

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung