Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Unterliga West

Nötsch blickt auf schwierige Herbstrunde zurück und hat den Klassenerhalt als Minimalziel!

Der ATUS Nötsch ging als 13. der Tabelle der Unterliga West über die Winterziellinie und blickt auf einen durchwachsenen Herbst zurück. Vor allem der Umstand, dass man nur mehr auf heimische Spieler setzt, brachte den kleinen Rückschritt in spielerischer Hinsicht mit sich, doch der eingeschlagenen Weg ist unterm Strich dann doch der richtige. Im Frühjahr heißt es jetzt einmal viele Punkte zu sammeln, damit man das Thema Abstieg so schnell wie möglich aus den Köpfen bekommt.

Schwierige Situation, aber doch gewisse Zufriedenheit

"Im großen und ganzen sind wir sehr zufrieden. Wir haben gewusst, dass es eine schwierige Saison wird, da wir vor allem vermehrt auf einheimische Spieler setzen und ohne Legionär auskommen wollen", analysiert Nötsch-Spielertrainer Manuel Prettenthaler. " Lobend zu erwähnen ist unser junger Spieler Markus Madritsch, der auf den Weg zum Stammspieler ist", erklärt der Trainer.  
bannerdabringer

Gedrehtes Derby als Höhepunkt

"Höhepunkt der Herbstsaison war für mich, dass wir gegen Fürnitz bis zum 0:2 die unterlegene Mannschaft waren, dann aber viel Moral bewiesen und die Partie noch mit 3:2 gewonnen haben", gab es durchaus positive Momente. 

Klassenerhalt als Minimalziel

Nötsch liegt mit 15 Punkten am 13. Tabellenplatz und hat damit nur vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Klar, dass man deshalb den Ball flach hält und das Saisonziel niedrig gehalten wird. "Unser Ziel ist es die Klasse zu halten", gibt Manuel Prettenthaler ganz klar eine Richtung vor.

Verhandlungen laufen

"Im Hinblick auf die Transferzeit kann ich noch nichts konkretes vermelden. Wir stehen aber mit einem Spieler in Verhandlung", wird es in Nötsch nur kleine Kaderveränderungen geben. 
Sobe web A62982

Kunstrasen - Restplätze sind noch frei

Der Kunstrasenplatz in Nötsch erfreut sich im Winter größter Beliebtheit, wird er doch in Fachkreisen als "bester Kunstrasen Kärntens", gelobt. Deshalb sind auch nur mehr wenige Termine frei und man sollte sich schnell einen Restplatz sichern.
 

Foto: Sobe 

 
ligaportal.at wünscht eine erholsame Winterpause, schöne Feiertage und eine verletzungsfreie Vorbereitung!  
 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Michael Unterassinger vom SK Grafendorf hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung