Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Unterliga West

Der Verletzungsteufel trieb es in Greifenburg im Herbst zu bunt!

Beim SV Greifenburg aus der Unterliga West  blickt man auf einen sehr durchwachsenen Herbst zurück. Aufgrund großem Verletzungspechs konnte die Elf von Trainer Bernd Feil praktisch nie in voller Besetzung auflaufen und so überwintert man nach vielen Rückschlägen nur auf dem zwölften Platz der Tabelle. Das Ziel für das Frühjahr ist also klar definiert: Schnellstmöglich den Klassenerhalt sichern!

Schwere Verletzungen von Beginn an

"Wir konnten ab der zweiten Runde nie mit der selben Startelf auflaufen. Schwere Verletzungen (Kreuzbandriss, Bänderriss etc.) nahmen uns schon von Beginn an die Chance in der vorderen Hälfte zu spielen. Mit Cirikovic (Knieverletzung 2. Runde) und Maric (erster Tormann nach 20 min. in der dritten Partie mit Kreuzbandriss) fielen gleich zwei absolute Leistungsträger zu Beginn aus" blickt Trainer Bernd Feil mit einem Schaudern auf den Saisonstart zurück. "Im Laufe der Saison kamen dann auch noch Verletzungen von Schönegger, Pieler, Kevin Mayer und Kohlmaier hinzu. Der am Ende der letzten Saison verletzte Goalgetter Marcel Pirker (siehe Foto) kam erst Mitte Oktober halbwegs in Form", ergänzt Feil. Sobe web A66638

Zu viele Ausfälle

"In den letzten Runden fehlten nicht weniger als sieben Spieler aus der Startelf. Aufgrund dessen war das Minimalziel vor den Abstiegsplätzen zu bleiben und an unmittelbaren Gegnern punktetechnisch dran zu bleiben, welches wir dann auch erreichten", erklärt der Trainer. "Lob muss ich Kapitän Knaller aussprechen, der so wie Sven Obergantschnig und Wolfram Hierländer im Training und in den Spielen die schwere Situation toll meisterten."

Positive und negative Höhepunkte

"Negativer Höhepunkt war aus meiner Sicht die alles andere als faire Partie in Dellach/Drau. Positiv die taktisch guten Spiele gegen Matrei, Dellach/ Gail und Landskron, wo wir auch als Sieger vom Platz hätten gehen können", blickt Bernd Feil zurück.  

bannerdabringer

Schnell die nötigen Punkte sammeln

"Eine Topvorbereitung soll den Grundstein für einen guten Start in das Frühjahr legen. Wir wollen natürlich möglichst schnell Punkte sammeln, um etwas Luft zu bekommen und schnellst möglich auf der sicheren Seite sein", gibt es in Greifenburg nur ein Ziel, nämlich den Klassenerhalt.

Transfers?

"Es ist noch zu früh, um über Spielerwechsel zu reden", erklärt Bernd Feil abschließend, angesprochen auf die Erweiterung des Kaders.  

Foto: Sobe

ligaportal.at bedankt sich für die bisherige Zusammenarbeit, wünscht eine erholsame Winterpause und eine verletzungsfreie Vorbereitung!   

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung