Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Schwerer Tormannfehler kostet Dellach/Gail in Sachsenburg einen verdienten Punkt

In der zwölften Runde der Unterliga West kam es am Samstag zum Spiel des SV Blau Weiss Sachsenburg gegen den SV Dellach/Gail. Nach einer vor allem für die Zuseher interessanten Partie, die ständig hin und her ging, konnten sich die Heimischen in letzter Sekunde knapp und glücklich mit 4:3 durchsetzen. "Wir haben einen sicher geglaubten Punkt durch reine Dummheit noch hergegeben", konnte es Dellach-Trainer Philipp Dabringer nach dem Spiel nicht glauben.  Jetzt Trainingslager buchen! 

Sachsenburg in Halbzeit eins besser

In der ersten Phase des Spiels kontrollierten die Mannen von Trainer Frank das Geschehen, ohne jedoch wirklich zwingend gefährlich zu werden. Den ersten Warnschuss der Gäste, die auf Konter lauerten, feuerte Wastian ab. Sein Schuss ging jedoch knapp daneben. Die restliche erste Hälfte gehörte allerdings dann dem Heimteam. Zuerst konnte Gailer einen Porcar-Schuss noch bändigen, jedoch bei einem Globotschnig-Kopfball nach Freistoß Gatternigs war er machtlos. Einen weiteren Freissegger-Fernschuss konnte der Dellach-Goalie über die Latte drehen. So ging es mit einem verdienten 1:0 in die Pause, da den Gästen vor allem im Spiel in der Offensive  wenig gelang.    
Sobe A45994

Dellach/Gail kommt auf

Bei Sachsenburg musste Mittelfeldstratege Laszlo Rozgonji verletzt in der Kabine bleiben und dieses Fehlen nützten die Gailtaler gleich aus. Nach Freistoß von der Seite schoss Lukas Huber den Nachschuss zum 1:1 in die Maschen. Die Gäste blieben weiter am Drücker und hatten durch David Schett (100 prozentige Kopfballchance - Penker hielt grandios) und Samir Nuhanovic, dessen Schuss alleine vor dem Tor allerdings drüber ging, zwei Großchancen zur Führung. Diese gelang dann auch in der Person von Martin Jantschgi, dessen scharfer Schuss den Weg in die Maschen fand.
Dieser Treffer war allerdings ein Weckruf für die Drautaler. Zuerst scheiterte Cirikovic im eins gegen eins Duell an Gailer, doch knapp danach egalisierte Emanuel Porcar das Score nach Freissegger-Flanke. Nur wenige Augenblicke später gab es ein Elfmeterfoul im Strafraum der Dellacher (Foul von Mandler an Freissegger) und der slowenische Legionar Edvin Cirikovic behielt die Nerven und drehte das Spiel. Doch auch die Gäste steckten an diesem Tag nicht auf und kamen in Minute 84 zum zwischenzeitlichen verdienten 3:3 Ausgleich nach einem Nuhanovic-Freistoss. In Minute 85 sah der Gästeverteidiger Zankl wegen Reklamierens die Gelb/Rote Karte, dies sollte allerdings nicht der letzte Höhepunkt des Spiels sein.  
Sobe A46000

Schwerer Tormannfehler

Als man schon mit einem gerechten X rechnete, schlug das Pendel doch noch für die favorisierten Gastgeber aus. Einen aus 70 Metern (!!!!) Enfernung auf das Tor geschossenen Freistoß ließ Dellach Keeper Gailer aufspringen und passieren, der Ball klatschte von der Stange zurück, wo Daniel Globotschnig nur noch den Ball über die Linie drücken musste.
Der Jubel im Lager der Kirchtags-Sachsenburger kannte keine Grenzen und nach dem folgenden Ankick beendete Referee Fischer das Spiel.
 
Fazit: Die Gäste kamen immer wieder zurück, um schlussendlich doch mit leeren Händen die Heimreise anzutreten.
 
Mario Frank, Trainer des SV Sachenburg: "In der zweiten Halbzeit taten wir uns nach der Verletzung von Rozgonji sehr schwer, da wir auch Oberrisser und Saric vorgeben mussten. Unser Kader ist da einfach zu klein. Ich habe dann aber umgestellt und wir fanden wieder in die Partie zurück. Der Siegestreffer am Ende kam natürlich schon glücklich zustande." 
 
Philipp Dabringer, Coach SV Dellach/Gail: "Ein Geschenk in der Nachspielzeit bescherte den Sachsenburgern drei glückliche Punkte. Wir kommen zwei Mal nach einem Rückstand toll zurück, um dann in der Nachspielzeit ein solches Geschenk zu verteilen. Eine Bittere Pille, denn in Summe hätte sich aufgrund der zweiten Hälfte mein Team den einen Punkt mehr als verdient."
 
Die Besten: Globotschnig, Freissegger, Porcar, Dorniz bzw. Mandler
 

Fotos: Sobe 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Shop

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Gregor DORNIZ vom SV Sachsenburg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Runde 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Kärnten
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter