Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Matrei ist Herbstmeister - Dellach/Gail vom Winde verweht

TSU Matrei
SV Dellach/Gail

In der 15. Runde der Unterliga West duellierten sich der Tabellenerste TSU Matrei und der Tabellendritte SV Dellach/Gail. In der letzten Runde gewann TSU Matrei mit 6:1 gegen ASKÖ Fürnitz. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Nach 90 unterhaltsamen, intensiven und von starkem Wind geprägten Minuten konnte sich der Tabellenführer aufgrund der 2. Hälfte verdient mit 3:1 durchsetzen und holte sich den Herbstmeistertitel.

Dellach patzt - Auftakt nach Maß für Matrei

Das Spiel war noch keine 4 Minuten alt und hatte schon seinen ersten Aufreger. Bei einem Auswurf von Gästekeeper Gailer übertrat dieser die 16 Meter Marke und Referee Fröhlacher entschied auf Freistoss. Diesen knallte Kapitän Kofler mit einem strammen Schuss zur umjubelten Führung für die Osttiroler in die Maschen. Die Gäste wirkten allerdings keineswegs geschockt und bekamen das Spiel immer besser in den Griff. Das Spiel wog hin und her, Chancen gab es auf beiden Seiten. So fischte Matrei Goalie Korunka einen Huber Bogenschuss aus der Ecke, kurz darauf schoss Jestl nach schöner Kombination knapp am langen Eck vorbei. Ein abgefälschter Matrei Freistoss landete auch noch am Aussenpfosten. 5 Minuten vor der Pause kamen die Gäste dann nicht unverdient zum Ausgleich. Nach einer Nuhanovic Flanke stieg Santner Lukas am höchsten und erzielte den Ausgleich für die Gailtaler. Nur kurze Zeit darauf der nächste Aufreger im Strafraum der Gailtaler. Nach unnötigem Ballverlust von Kapitän Mandler zog Mario Kleinlercher in den Strafraum und wurde von Keeper Gailer von den Beinen geholt. Den verhängten Strafstoß holte der Goalie dann in grossartiger Manier aus dem Eck und so beendete Referee Fröhlacher Halbzeit 1 mit einem Score von 1:1. bannerdabringer

Tauernwind und Panzl blasen Dellach das Licht aus

Mit dem Wind jetzt im Rücken starteten die Heimischen wesentlich aktiver in diesen 2. Durchgang. Die Gäste kamen nur noch schwer aus der Umklammerung, wobei auch die Heimelf vorerst nicht richtig gefährlich wurde. Einzig ein Freistoss von Mario Kleinlercher senkte sich mit Hilfe des Windes auf die Oberkante der Querlatte. Dellachs einzige Chance in Halbzeit 2 hatte Umfahrer, der nach einem Eckallgestocher jedoch den Ball in Korunkas Arme beförderte. In Minute 68 dann der grosse Auftritt von Trainersohn Jonathan Panzl. Er schnappt sich im Mittelfeld das Leder, lässt nahezu die gesamte Dellacher Hintermannschaft stehen, und schiesst unter grenzenlosem Jubel zum 2:1 ein. Damit aber nicht genug. Nur wenige Minuten später erhöhte selbiger nach Querpass von Mario Kleinlercher mit einem sehenswerten, strammen Schuss zum 3:1 für die Osttiroler. Somit war das Spiel entschieden, und auch der Ausschluss (Gelb/Rot für Brugger) konnte am Ergebnis nichts mehr ändern. Die Iseltaler spielten das Ergebnis locker nach Hause und holten sich von Lind die Tabellenspitze wieder zurück.
 
Harald Panzl, Trainer TSU Matrei: "Gewaltig was meine Mannschaft da geliefert hat. Uns fehlen doch sechs Stammspieler, aber da macht sich unser breiter Kader bezahlt. Am Ende sicher ein verdienter Sieg, auch wenn uns in Halbzeit zwei auch der Wind ein wenig geholfen hat." 
 
Philipp Dabringer, Coach SV Dellach/Gail: "Natürlich startete das Spiel für uns nicht optimal, doch wir kämpften uns in einer tollen ersten Hälfte zurück und gingen mit einem verdienten 1:1 in die Halbzeit. Doch in Halbzeit 2 hatte Matrei den Wind im Rücken und diesen Vorteil nützten sie gemeinsam mit ihrer Spielstärke aus und gewannen am Ende dann auch verdient. Wir haben zwar bei den Gegentoren nicht gut ausgesehen, aber man muss auch neidlos zugeben, dass Panzl und Co. heute das bessere und reifere Team war."
 
Die Besten: Panzl, Jestl, Kleinlercher bzw. Kaltenhofer



TSU Matrei - SV Dellach/Gail

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung