Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Nord

Verletzungsprobleme im Herbst - Neuer Tormann für Kronberg

In der vergangenen Saison platzierte sich USC Kronberg an der zehnten Stelle, für die Meisterschaft 2017/18 hatte man sich mehr vorgenommen. Nach einem klaren Sieg zum Auftakt hatte der Verein aber in der ganzen Hinrunde mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, so reichte es am Ende mit 22 Punkten für Platz 6 in der Herbsttabelle der 1. Klasse Nord. Im Winter kam es zu einem Tormanntausch, der Kader verändert sich nur punktuell und die Verletzten kehren zurück, im Frühjahr peilt Kronberg noch einen Top 3-Platz an.

Neuer Tormann, gleicher Nachname

"Die Punkteanzahl im Herbst war gut und das beste Halbjahr für Kronberg, der sechste Platz ist allerdings nicht erfreulich und wir haben uns mehr erhofft. Wir hatten mit vielen Verletzungen zu kämpfen, Neuzugang Anes Dzilic konnte nur wenige Partien spielen und ich hatte jede Woche nur 12, 13 Akteure zur Verfügung gehabt. Spielerisch war es nicht immer das Beste, was wir gezeigt haben, gegen die Top-Teams kassierten wir klare Niederlagen. Andererseits bin ich froh, dass wir 22 Punkte holen konnten und uns auch bei den Derbys durchsetzen konnten", lautet die Bilanz der Hinrunde von Trainer Karl Hausmann.

Die verletzten Spieler kehren alle in den Kader zurück, zudem kam es im Winter zu kleineren Änderungen. Patrick Janecek hütet nicht mehr das Tor von Kronberg, er wechselt zu Haslau in die 1. Klasse Ost. Als Ersatz war der Verein mit mehreren Torleuten im Gespräch, nun wurde Halbruder Christopher Janecek verpflichtet, der 21-jährige 1,97m große Schlussmann kommt aus der 2. Klasse von Dürnkrut. Franz Robl wechselte zu Hauskirchen, Denis Mislimi ist der dritte Abgang. Prinzipiell sind die Transferaktivitäten abgeschlossen, es kann aber noch zu einem Wechsel kommen.

Platzierung soll verbessert werden

"Wir wollen unsere Platzierung ganz klar verbessern und dabei die ersten Drei ärgern. Wir möchten auf jeden Fall weg vom sechsten Platz, schauen, ob wir noch in die Top 3 kommen. Im Herbst haben wir viele Tore erzielt, allerdings auch viele Gegentore erhalten, da wollen wir uns steigern", so Karl Hausmann. Im Jänner tritt die Mannschaft bei zwei Hallenturnieren an, ehe die Vorbereitung am 29.1. losgeht. "Es ist eine immense Aufgabe für die Trainer in Niederösterreich, da die Hinrunde so früh aufhört und die Rückrunde so spät beginnt. Wir haben uns dazu entschlossen etwas später als im letzten Jahr ins Training zu starten und geben dann sechs Wochen Gas."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus