Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Nord

Generationenwechsel wird vollzogen - Kreuttal peilt oberes Tabellendrittel an

Im letzten Jahr kam SC Kreuttal nur schwer aus den Startlöchern und verschlief ein wenig die Hinrunde, zur Halbzeit lag das Team mit 15 Punkten auf Rang 9. Im Frühjahr setzte sich die Mannschaft sukzessive von hinten ab und schaffte die fünftbeste Bilanz der Rückrunde, in der Abschlusstabelle der 1. Klasse Nord landete Kreuttal so noch auf Rang 6. Die Neuzugänge im Sommer präsentierten sich in der Vorbereitung bereits gut, in der Saison 2018/19 sollen die jungen Spieler weiter an die Kampfmannschaft herangebracht werden.

Neuer Stürmer netzte in Testspielen schon siebenmal

Am Juli war der Trainingsauftakt bei Kreuttal, drei Tests wurden inzwischen absolviert und die Mannschaft konnte dabei schon aufzeigen. "Gegen Wolkersdorf führten wir schon 2:0 und hatten Chancen auf das dritte Tor, nach einigen Wechseln haben wir noch 2:4 verloren. Gegen ein gutes Team hat sich unsere Mannschaft aber schon gut präsentiert. Es folgte ein 6:0 gegen Alt Ottakring, ein Team, das wir nur schwer einschätzen konnten. Zudem konnten wir mit Strasshof eine sehr gute Mannschaft aus der 2. Klasse mit 5:1 deutlich schlagen und der Sieg war trotz raschen Rückstandes nie in Gefahr", fasst Sektionsleiter Richard Wagner die ersten Vorbereitungsspiele zusammen.

"Unsere Neuzugänge haben sich schon super präsentiert, mit Alexander Pipal von Langenrohr haben wir den lang gesuchten Stürmer gefunden. Er hat in den drei Tests gleich siebenmal getroffen, ist sehr gefährlich in der Box und zudem durchschlagskräftig. Auch der von Kreuzstetten gekommene Paul Freudhofmaier präsentierte sich als schneller Spieler und zeigte sehr gute Ansätze", erklärt Richard Wagner. Als dritter Zugang wurde Rainer Lenz von Ulrichskirchen geholt, er wohnt in der Nähe und ist als Ergänzung gedacht. Zwei Akteure wurden als Abgänge bekanntgegeben, Thomas Neid spielt nun in Wolkersdorf, Michael Schneider ging zu Leitzersdorf. Mit Georg Diewald fällt in den nächsten sechs Wochen ein junger Stürmer aus, er hat sich im Knöchel die Bänder verletzt.

"In dieser Liga kann jeder jeden schlagen"

Zweimal testet Kreuttal noch vor Saisonbeginn, am Freitag trifft man auswärts auf den Gebietsligisten Neusiedl/Zaya, zum Abschluss trifft man am 11.8 auswärts auf Auersthal. Angesprochen auf die Ziele für die nächste Saison und seine Einschätzung zur Stärke der 1. Klasse Nord meint Richard Wagner: "Unser vorrangiges Ziel ist es, den Generationenwechsel zu vollziehen, wir wollen weiter die Jungen an die Kampfmannschaft heranbringen. Zudem wollen wir im oberen Drittel landen, mit den Neuzugängen und unseren jungen Spielern sollte dies möglich sein. In dieser Liga gibt es keinen Favoriten auf den Titel und jeder kann jeden schlagen, Poysdorf hat sich gut verstärkt, Ladendorf, Marchegg und Hauskirchen können auch oben dabei sein. Auch wir könnten die Top 5 schaffen."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus