Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Treffer knapp vor Schluss - Hausbrunn setzt sich gegen Poysdorf durch

SV Hausbrunn
SC Poysdorf

Am Sonntag traf SV Hausbrunn in der 1. Klasse Nord auf SC Poysdorf . Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen, in der Hinrunde setzte sich Hausbrunn auswärts gegen Poysdorf knapp 1:0 durch.


Heimelf mit Doppelschlag

Die Hausherren müssen auf ihren Stamm-Goalie verzichten, Bernhard Schill hütet daher das Tor. Hausbrunn versucht zunächst hinten kompakt zu stehen, in der ersten Viertelstunde ist Poysdorf die aktivere Mannschaft, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden.

Mitte der ersten Hälfte wird auch das Heimteam nach vorne gefährlicher und geht schließlich in Führung. Hausbrunn greift über links an, Stefan Swoboda spielt den Ball in die Gefahrenzone. In der 21. Minute nimmt Franz Engert das runde Leder aus der Luft an und bezwingt den Tormann mit einem Aufsetzer zum 1:0. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Gäste, nach einem schönen Doppelpass auf der linken Seite flankt Hausbrunn in den Strafraum, in der 30. Minute hat Martin Wiesinger Pech und trifft unglücklich ins eigene Tor zum 2:0. Poysdorf findet in der ersten Halbzeit noch eine gute Chance vor, geht aber mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine.

Siegestreffer zu Beginn der Nachspielzeit

Nach dem Seitenwechsel haben die Gäste deutlich mehr Ballbesitz und setzen den Gegner unter Druck, Poysdorf versucht rasch mit hohen Bällen in die Offensive zu kommen. Binnen weniger Minuten gleicht das Auswärtsteam den Spielstand aus, der heimische Goalie kann zunächst einen Abschluss abwehren, Daniel Leisser trifft in der 60. Minute per Abpraller zum 2:1.

Nach einem Lochpass foult Hausbrunns Goalie kurz darauf einen gegnerischen Spieler im Strafraum, Daniel Leisser zeigt nach 68 Minuten keine Nerven und gleicht vom Punkt zum 2:2 aus. Die Gäste wollen nun mehr und versuchen weiter mit hohen Bällen nach vorne zukommen, Hausbrunn ist aber in der Schlussphase das gefährlichere Team und findet mehrere gute Einschussmöglichkeiten vor. Einmal scheitern die Hausherren an der Stange, zweimal startet das Heimteam alleine auf den Gästekeeper zu, bringt den Ball aber nicht im Kasten unter. Poysdorf findet auch zwei Möglichkeiten vor, den Lucky-Punch setzt aber doch Hausbrunn. In der 90. Minute kann Marek Kavecky mit dem Ball mehrere Meter gehen und zieht aus dem Zentrum ab, der Ball landet zum 3:2 Endstand in den Maschen. 

Stimme zum Spiel:

Jürgen Hammer (Trainer Hausbrunn): "Wir sind nach 15 Minuten weiter nach vorne gerückt und gingen 2:0 in Führung, Poysdorf hatte in der zweiten Halbzeit mehr Ballbesitz und versuchte mit hohen Bällen für Gefahr zu sorgen. Nach dem Ausgleich hatten wir in den letzten 15 Minuten vier 100%ige Möglichkeiten, wir hatten ein Chancenplus im Spiel und konnten kurz vor dem Ende noch den entscheidenden Treffer erzielen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus