containerdienst24.at

1. Klasse Nordwest-Mitte

Ziel bleibt Top 5 Platz - Verletzte kommen bei Bergern zurück

In der vergangenen Meisterschaft blieb SV Bergern in der 2. Klasse Wachau ungeschlagen, sammelte 60 Zähler und holte sich den Titel, verbunden mit dem Aufstieg in die 1. Klasse Nordwest-Mitte. In der höheren Liga fand sich das Team bald zurecht und verlor in den ersten sechs Matches nur einmal, kassierte danach aber drei Niederlagen in Folge. Der Herbst war geprägt von einem Auf und Ab, der Aufsteiger konnte sich in den Top 5 etablieren und überwintert auf Rang 4. Der Kader bleibt im Winter zum größten Teil unverändert, im Frühjahr will Bergern hinten stabiler stehen und den Top 5 Platz verteidigen.

Defensive soll noch stabiler werden

"Unser Ziel im Sommer war es unter die ersten 5 in der neuen Liga zu kommen, wir waren nicht so schlecht unterwegs. Es waren Licht und Schatten dabei, wir waren noch nicht so konstant wie im Vorjahr und haben mehr Gegentore bekommen. Ziel ist es daher für uns im Frühjahr, hinten stabiler zu stehen", erklärt Bergerns Sektionsleiter Markus Emberger.

Am 29. Jänner startetet die Mannschaft in die Vorbereitung und es ist auch ein Trainingswochenende geplant, fünf Vorbereitungsmatches sind vorgesehen. Einen fixen Abgang hat Bergern zu verzeichnen, Patrick Schlager wechselt zu Mautern. "Es kommen alle Verletzte wieder zurück, ein Problem im Herbst war auch, dass uns zwei Tormänner ausgefallen sind, sie sind aber auch wieder fit. Wir haben vorne die Tore erzielt, es sind daher sonst keine Transfers geplant", so Markus Emberger.

Auf die Frage nach den Zielen von Bergern im Frühjahr und die Titelfavoriten in der Liga meint der Sektionsleiter: "Unser Ziel ist unverändert gebelieben, wir wollen in die Top 5 kommen. Die gesamte Liga ist extrem ausgeglichen, jeder nimmt jedem die Punkte weg. Im Herbst konnte sich nur Gars ein wenig absetzten, für mich ist der Geheimfavorit auf den Titel aber Traismauer."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus