containerdienst24.at

1. Klasse Nordwest-Mitte

Abgänge werden kompensiert - Ruppersthal peilt gesicherten Mittelfeldplatz an

Die vergangene Meisterschaft beendete USC Ruppersthal auf Platz 11 der 1. Klasse Nordwest-Mitte, in der Saison 2017/18 blieb das Team die ersten fünf Matche ohne vollen Erfolg. Ruppersthal spielte im Herbst gleich siebenmal Remis, schrammte so am Ziel 20 Punkte vorbei, sammelte 13 Zähler und belegte in der Winterpause Rang 10. Beim Kader gab es bereits punktuelle Änderungen, im Frühjahr will der Verein nichts mit dem Abstieg zu tun haben und sich dabei auch in der Defensive steigern.

Verstärkung in Defensive

"Meine Bilanz zur Hinrunde fällt durchwachsen aus, wir kassierten zwar nur vier Niederlagen, es waren aber mit sieben zu viele Remis dabei. Wir hätten die Hälfte davon gewinnen, die andere verlieren können, hätten insgesamt 20 Punkte holen und so unser Ziel erreichen können. Im Herbst haben wir insgesamt zu viele Tore bekommen, wobei wir alleine 15 Gegentore in drei Matches kassierten, eine Steigerung in der Defensive ist auf jeden Fall unser Ziel", erklärt Coach Markus Brodesser.

In der Kaderzusammenstellung gab es punktuell Veränderungen, Dusan Macko bleibt in Tschechien, Christoph Hevera und Edvin Merdzic stehen im Frühjahr auch nicht mehr zur Verfügung. Auf der Gegenseite wurde Tomas Dobes reaktiviert und wird in der Innenverteidigung noch einmal ein halbes Jahr dranhängen. Zudem wurde mit Julian Pass für die linke Verteidigungsseite ein junger Spieler geholt, er war zuletzt in Stockerau und spielte dabei zumeist in der U23. Zudem will Ruppersthal noch einen Mittelfeldspieler verpflichten, dann wären die Abgänge kompensiert.

Am 23. Jänner geht es in Ruppersthal wieder mit dem offiziellen Training los, sechs bis sieben Tests sind geplant. Die neuen Spieler sollen dann rasch integriert werden und vielleicht wird das System umgestellt. "Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben, die Auslosung ist aber schwer und wir spielen in den ersten drei Runden gleich gegen zwei hinter uns liegenden Teams und einer Mannschaft, die knapp vor uns steht. Im Frühjahr wollen wir noch ins gesicherten Mittelfeld vordringen", meint Markus Brodesser.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus