containerdienst24.at

1. Klasse Nordwest-Mitte

St. Bernhard vor Trainingslager in Stegersbach - Ruppersthals Vorbereitung läuft nach Wunsch

Beim Zwölften der Hinrunde der 1. Klasse Nordwest-Mitte, USV St. Bernhard/F., kam es nach dem Trainerwechsel, durch den Manuel Fettinger als neuer Coach verpflichtet wurde, auch noch zu Zugängen. Stanislav Pisek spielte zuletzt in Tschechien und ist für die Innenverteidigung gedacht, er soll in der Defensive für mehr Stabilität sorgen. Von Japons wurde der 17jährige Dominik Zotter geholt, kann auf mehreren Positionen eingesetzt werden, ist körperlich stark und ein Akteur für die Zukunft. Die verletzten Spieler kehrten zudem zurück, allerdings verletzte sich Stefan Altrichter im Training und fällt bis zum Sommer aus.

St. Bernhard testet noch viermal

"Wir sind sonst gut in Schuss, die Mannschaft zieht in der Vorbereitung voll mit und auch die Testspiele laufen sehr gut, wir sind guter Dinge für das Frühjahr", umschreibt der sportliche Leiter Markus Authrid die derzeitige Lage bei St. Bernhard. Das am Mittwoch geplante Match gegen Hartl Haus Echsenbach musste abgesagt werden, am Wochenende trifft man auf Albrechtsberg. Vom 1. bis 3. März absolviert das Team ein Trainingslager in Stegersbach und dabei auch ein Trainingsmatch, danach trifft der Verein noch auf Ottenschlag und zum Abschluss auf Litschau.

Fünf Zugänge und ein Comeback bei Ruppersthal

Bei USC Ruppersthal waren bisher schon die Abgänge von Dusan Macko (Karrierepause), Christoph Hevera (legte den Pass zu Elektra) und Edvin Merdzic (Rust) bekannt. Neben Julian Pass als ersten Zugang von Stockerau wurden noch vier weitere Spieler verpflichtet. Der Mittelfeldspieler Luiz Polizeli kommt von Spillern, Petr Horak spielte zuletzt in Tschechien und ist ebenfalls fürs Mittelfeld gedacht. Stürmer Markus Weinstabl kommt von SC St. Pölten, Defensivspieler Adrian Franken wechselt innerhalb der Liga von Heldenberg zu Ruppersthal und Tomas Dobes wurde reaktiviert.

"Die Vorbereitung läuft bisher super, es zieht das ganze Team gut mit und auch bei den Testmatches merkt man, dass das Spielverständnis immer besser wird. Wir haben im ersten Spiel gegen Großschweinbarth 2:3 verloren, waren dabei nach 60 Minuten durch das harte Training körperlich am Ende. Letztes Wochenende haben wir gegen Zeiselmauer 4:1 gewonnen, in den ersten 15 bis 20 Minuten war der Gegner besser, danach haben wir uns aber verdient durchgesetzt", erklärt Ruppersthals Coach Markus Brodesser.

Der morgige Test gegen die Reserve von Sieghartskirchen wird möglicherweise witterungsbedingt abgesagt, am Wochenende könnte dafür ein Match eingeschoben werden. Am 4.3. spielt Ruppersthal noch gegen Neuaigen, am 10.3. trifft man zum Abschluss der Testspielreihe auf Loosdorf.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Fußball-Tracker
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung