Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kirchberg/Wagram kommt immer besser in Schuss - Klarer Heimsieg gegen Straning

USC Kirchberg/W.
SV Straning

In der 22. Runde der 1. Klasse Nordwest-Mitte duellierten sich der Tabellensechste USC Kirchberg/Wagram und der Tabellenachte SV Straning. In der letzten Runde gewann USC Kirchberg/Wagram mit 3:1 gegen SC Sitzenberg-Reidling, Straning kassierte ein 0:4 gegen Gars. Im letzten direkte Duell im Herbst setzte sich Kirchberg noch 3:1 durch.


Vier Tore in zehn Minuten

Vor 150 Zuschauern herrscht nur in der Anfangsphase ein Abtasten zwischen den beiden Teams, Kirchberg übernimmt danach die Kontrolle über das Match und drängt auf die Führung. Straning hält lange gut dagegen, kassiert aber Mitte der ersten Hälfte innerhalb von wenigen Angriffen gleich vier Tore.

In der 23. Minute findet der gegnerische Tormann in Michael Kopp seinen Meister, der nach einem Lochpass gekonnt auf 1:0 stellt. Danach bewahrt in der 29. Minute wiederum Michael Kopp die Ruhe vor dem Tor und netzt nach Flanke von Marco Senger zum 2:0 ein.

TOR für Kirchberg/Wagram! Michael Kopp trifft in der 23. Minute, verwertet einen Lochpass von Marco Senger!

Wolfgang König, Ticker-Reporter

Die Heimelf spielt danach befreit auf, zeigt eine starke Leistung und erhöht noch vor der Pause das Torkonto. Nach einem Handvergehen der Gäste im Strafraum trifft Patrick Schöttel in der 31. Minute vom Punkt und stellt auf 3:0. Wieder kurze Zeit später schnürt Michael Kopp seinen Triple-Pack, er sorgt in der 34. Minute für den 4:0 Pausenstand und auch klar Verhältnisse.

Kirchberg klettert in Top 5

Nach dem Seitenwechsel kann Straning wieder etwas besser dagegenhalten, die Gäste versuchen auch nach vorne aktiver zu werden, können daraus aber keine richtig 100%ige Chance kreieren. Kirchberg hat das Geschehen im zweiten Durchgang im Griff, die Heimelf kontrolliert die Partie und legt zu Beginn der Schlussphase ein letztes Mal nach. Dominik Löwy beweist in Minute 70 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 5:0, er sorgt damit für den Endstand und Kirchberg feiert nach einem klaren Sieg den zweiten vollen Erfolg in Serie. 

Stimme zum Spiel:

Robert Rainalter (Trainer Kirchberg): "In den ersten zehn Minuten war es noch ein Mittelfeldgeplänkel, nach dem 1:0 hat mein junges Team aber toll gespielt und wir hätten zur Pause sicher schon 6:0 führen können. Es war sensationell, die Mannschaft hat sich viele Chancen erarbeitet und die Jungs kommen immer besser in Fahrt."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus