containerdienst24.at

1. Klasse Nordwest

Kader bleibt unverändert - Muckendorf peilt Platz 2 an

Nach einem neunten Platz in der Vorsaison kam es beim SC Muckendorf im Sommer zu einem kleinen Umbruch, Neuzugang Joachim Parapatits wurde als Spielertrainer installiert und der Kader auf mehreren Positionen verändert. Der Verein war mit einem 1 1/2 Jahresplan in die Saison 2017/18 gestartet, nach Anlaufschwierigkeiten und nur einem vollen Erfolg in den ersten fünf Matches musste man sich in den restlichen acht Spielen nur mehr einmal geschlagen geben. Muckendorf überwinterte mit zehn Punkten Rückstand auf die Spitze auf Platz 3 der 1. Klasse Nordwest, der Kader soll im Winter unverändert bleiben und man hofft noch auf eine Rangverbessrung.

Abwehr soll noch stabiler stehen

Am Transfermarkt hat der Dritte des Herbstes in der 1. Klasse Nordwest nichts geplant, der Kader soll gegenüber der Hinrunde unverändert bleiben. "Es würde nach dem dritten Platz im Herbst und den zehn Punkten Rückstand auf den Tabellenführer nicht viel Sinn machen, den Kader jetzt noch einmal grundlegend zu verändern. Wir haben nichts geplant, die Mannschaft soll so wie im Herbst zusammenbleiben", erklärt Sektionsleiter Martin Preyer. Laut ihm hat Muckendorf einen 1 1/2 Jahresplan ausgearbeitet und wird diesen Weg auch konsequent weiterbestreiten.

Am 15. Jänner startet Muckendorf in die Vorbereitung auf die Rückrunde, die Mannschaft hat nun die Zeit um sich den Feinschliff für die zweite Saisonhälfte zu holen. Neun Vorbereitungsspiele sind für die nächsten Wochen geplant, unter anderem wird gegen Vereine aus Wien getestet, zum Abschluss spielt Muckendorf gegen die beiden Gebietsliga-Teams von Tulln und Absdorf.

"Wir wollen im Frühjahr weniger Tore bekommen, wollen in der Abwehr noch kompakter auftreten", meint Martin Preyer und ergänzt zur Frage nach den Zielen für die kommenden Monate: "Es ist unwahrscheinlich, dass wir noch den ersten Platz schaffen können, vielleicht werden wir ja noch Zweiter. Durch die Ligareform könnte es ja noch sein, dass es Qualifikationsspiele des Zweiten gibt, wir wollen schauen, dass wir uns noch um einen Rang verbessern."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus