Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Arbeitssieg! Wullersdorf holt in St. Andrä-Wördern drei Punkte

Im Rahmen des achten Spieltages fand am Sonntag Nachmittag in der 1. Klasse Nordwest die Partie zwischen dem SV St. Andrä-Wördern und dem SK Wullersdorf statt. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und konnten bis zum Pausenpfiff auch zwei Tore erzielen, von den Chancen her wären auch mehr Treffer drin gewesen. Im zweiten Durchgang ließen die Wullersdorfer etwas nach und die Gastgeber fanden mehr Zugriff auf das Spiel. Durch ein Tor neun Minuten nach Wiederbeginn kam St. Andrä auch zum Anschlusstreffer, für mehr reichte es dann allerdings nicht mehr. Wullersdorf feierte somit eine knappen 1:2-Auswärtssieg beim Aufsteiger SV St. Andrä-Wördern. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Wullersdorf dominiert und führt in erster Hälfte

 

Vor einer wunderbaren Kulisse mit über 250 Zuschauern wurde am Sonntag das Spiel zwischen St. Andrä-Wördern und Wullersdorf angepfiffen. Die Gäste starteten gut in diese Begegnung und hatten mehr Spielanteile. Das 0:1 durch Martin Doubek in der 17. Spielminute war daher dem Spielverlauf entsprechend und zu diesem Zeitpunkt verdient. Die Hausherren konnten in der ersten Hälfte ihr Potential überhaupt nicht abrufen und konnten sich vom Druck der Wullersdorfer kaum befreien. So konnten sich die Gäste etliche Chancen erspielen, ließen aber einige hochkarätige Sitzer aus. Erst in der 38. Minute kam der SK Wullersdorf durch den heute sehr gut spielenden Stefan Stiedl zum 0:2, was auch der Pausenstand war. „Wir waren in der ersten Halbzeit die besser Mannschaft, der Gegner spielte in den ersten 45 Minuten wirklich nicht gut“, erzählt uns der Sportliche Leiter des SK Wullersdorf, Herr Rene Streif. „Wir selbst haben viel zu viele Chancen ausgelassen, eigentlich hätte es zur Pause schon 0:4 stehen müssen.“

 

St. Andrä-Wördern kommt zum Anschlusstreffer und lässt Wullersdorf gehörig zittern

 

In der zweiten Halbzeit ließ dann der Druck von Wullersdorf nach und St. Andrä-Wördern fand zunehmend besser ins Spiel, wie uns Rene Streif berichtet: „Als wir von den Kabinen rausgekommen sind, fehlte uns plötzlich der Biss von der ersten Halbzeit.“ In der 54. Spielminute waren die Gastgeber dann endgültig in dieser Partie zurück, denn Schiedsrichter Michael Schindl entschied nach einem Foulspiel auf Elfmeter für St. Andrä, welchen Stefan Holzbauer auch souverän verwerten konnte. „Nikola Ilic attackierte einen Gegner im Straufraum“, beschreibt uns Streif diese Szene. „Der Elfmeter war vollkommen gerechtfertigt.“ Nach dem Anschlusstor kamen die Hausherren zu der einen oder anderen Möglichkeit, um diese Partie noch auszugleichen, aber die Wullersdorfer verteidigten mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und konnten so den knappen Vorsprung bis zum Ende halten. „Nach dem Anschlusstreffer haben sie die dritte Luft bekommen, wir haben nur mehr verteidigt“, sagt uns der Sportliche Leiter Streif. „Die letzten Minuten haben wir ordentlich gezittert. Wir hätten schon auch ein paar Kontermöglichkeiten gehabt, aber wir haben unsere Angriffe in der zweiten Hälfte leider nicht mehr fertig ausgespielt. Unsere Leistung kann man heute so zusammenfassen: Erste Halbzeit hui, zweite Halbzeit pfui! Trotzdem ist der Sieg aufgrund der ersten Halbzeit verdient und wir freuen uns über die drei Punkte hier.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter