containerdienst24.at

Spielberichte

Dritter Sieg in Serie - Andrä-Wördern feiert gegen Unterstinkenbrunn erfolgreichen Saisonabschluss

Andrä-Wördern
Unterstinkenbrunn

In der 26. Runde der 1. Klasse Nordwest duellierten sich der Tabellenachte SV St. Andrä-Wördern und der Tabellensiebte SV Unterstinkenbrunn. In der letzten Runde gewann St. Andrä-Wördern mit 4:1 gegen SC Stronsdorf, Unterstinkenbrunn fertigte Asparn 7:1 ab. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem 2:2 Remis.


Heimelf geht nach halber Stunde in Führung

In den ersten 30 Minuten sehen die 80 Zuschauer über weite Strecken einen Sommerkick, beide Teams wollen sich nicht mehr verletzt und es entwickelt sich eine Partie auf mäßigem Niveau. Unterstinkenbrunn tritt ersatzgeschwächt zum letzten Spiel an und kann sich nur wenige Chancen erarbeiten, die Gäste halten zumindest lange das torlose Remis.

Zu Beginn der Schlussphase des ersten Abschnittes geht das Heimteam in Führung, Stefan Holzbauer hat sein Visier derzeit gut eingestellt, bewahrt in der 32. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 1:0. Bei diesem Spielstand geht es auch in die Halbzeitpause.

Andrä-Wördern in Hälfte 2 überlegen

Nachd dem Seitenwechsel nimmt das Heimteam das Heft in die Hand und baut den Vorsprung rasch aus, in der 56. Minute findet der gegnerische Tormann in Martin Grasl seinen Meister, der gekonnt auf 2:0 stellt. Unterstinkenbrunn versucht dagegenzuhalten, kann aber lange nach vorne nur wenige Akzente setzen, Wördern hat das Geschehen im Griff und legt in der Schlussphase nach.

In Minute 70 fasst sich der gut agierende Miguel Klein ein Herz und vollendet eiskalt zum 3:0, danach zeigt Kristijan Nastasijevic in der 73. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 4:0. Kurz vor dem Ende gelingt den Gästen zumindest noch Ergebniskosmetik, Rostislav Varada versenkt nach 82 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 4:1 und fixiert damit den Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Robert Fink (Sektionsleiter St. Andrä-Wördern): "In der ersten Hälfte war es ein klassischer Sommerfußball und keine hochklassige Partie, wir gingen schließlich in Führung. Nach der Pause waren wir überlegen und der Sieg hätte sogar höher ausfallen können. Es war, nachdem wir im Frühjahr Probleme hatten, mit den drei Siegen am Schluss noch ein versöhnlicher Saisonabschluss."

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus