Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Stronsdorf mit Chancenplus - Dreier gegen Nappersdorf

SC Stronsdorf
USV Nappersdorf

In der 6. Runde der 1. Klasse Nordwest duellierten sich der Tabellendritte SC Stronsdorf und der Tabellendreizehnte USV Nappersdorf. Stronsdorf musste wetterbedingt letztes Wochenende pausieren und kam davor gegen Göllersdorf nicht über ein Remis hinaus, Nappersdorf kassierte letzte Woche die zweite 0:4 Heimniederlage in Folge und wartete seit längerem auf einen Sieg. In der Saison 2016/17 trafen die beiden Teams im Meisterschaftsbetrieb das letzte Mal aufeinander, dabei gewann Stronsdorf auswärts 3:0.


Blitzstart von Stronsdorf

Die Heimelf erwischt vor 200 Fans einen perfekten Start in die Begegnung, nach einem Angriff über die rechte Seite und einem Stanglpass in den Rückraum trifft Marcel Bauer in der 4. Minute mit dem rechten Fuß via Innenstange zum 1:0 ins lange Eck. Nach dem schwungvollen Beginn verliert die Parte aber an Fahrt, auch aufgrund der Temperaturen ist das Tempo nicht hoch.

Nappersdorf versucht im Laufe der ersten Hälfte nach vorne initiativer zu werden, wird dabei aber nicht wirklich zwingend, Stronsdorf schaltet einen Gang zurück, steht hinten aber gut und lässt praktisch nichts zu. Das Spiel ist in dieser Phase kein Leckerbissen, die Heimelf geht mit einer knappen Führung in die Kabine.

Gäste rasch nur mehr zu zehnt - Hausherren legen nach

Für Nappersdorf kommt es nach der Pause noch schlimmer und die Gäste sind rasch in Unterzahl, zunächst sieht Stronsdorfs Jan Silinger für ein sehr hartes Foul an Adam Fiala die gelbe Karte (48.), in der 53. Minute kommt es zwischen den beiden Spielern wieder zu einem harten Zweikampf und Adam Fiala sieht für ein absichtliches Foul die rote Karte.

Nappersdorf wird mit einem Mann weniger in Hälfte 2 nicht mehr gefährlich, auf der andren Seite kontrolliert Stronsdorf die Partie und legt zu Beginn der Schlussphase nach. Nach Angriff über links und Lochpass aus dem Halbfeld bleibt Petr Mikel vor dem Kasten eiskalt und netzt in der 71. Minute zum 2:0 ein. Die Hausherren finden danach noch gute Möglichkeiten auf weitere Tore vor und feiern am Ende einen ungefährdeten Heimsieg. 

Stimme zum Spiel:

Michael Czarda (Sportlicher Leiter Stronsdorf): "Nach unserem frühen Tor war es ein wenig ein lauer Sommerkick, das Tempo war auch aufgrund der Temperaturen nicht hoch. Nappersdorf fand keine Torchancen vor und wir hätten nach dem 2:0 noch ein, zwei Treffer nachlegen können, unser Team hatte alles im Griff und der Sieg war am Ende verdient."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung