Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Ost

Schwadorf arbeitet am Abschluss - Minimalziel fürs Frühjahr: Starken Herbst bestätigen

In der letzten Meisterschaft landete ASK Schwadorf noch an der achten Stelle der 1. Klasse Ost, in der Hinrunde der Saison 2017/18 fand sich das Team immer besser zurecht und beendete die Herbstmeisterschaft nach einer Serie von acht ungeschlagenen Spielen (davon sieben Siegen) auf Platz 2. Auswärts holte Schwadorf im ersten Saisonabschnitt in acht Spielen mit 19 Punkte die meisten, zudem kassierte die Mannschaft von Thomas Khopp gemeinsam mit Leader Haslau mit 18 die wenigsten Gegentreffer. Der Abschluss soll im Frühjahr verbessert werden, in der Tabelle strebt man einen Platz weiter vorne an.

Unnötige Niederlagen in Hinrunde

Am 15. Jänner startet Schwadorf wieder in die Vorbereitung auf das Frühjahr, die Mannschaft hat acht Wochen Zeit um sich perfekt vorzubereiten. Trainer Thomas Khopp wirft noch einmal einen Blick zurück auf die erfolgreiche Hinrunde: "Uns hatte vor der Saison keiner am Zettel, im Großen und Ganzen können wir mit dem zweiten Platz zufrieden sein. Wenn man aber bedenkt, wen wir geschlagen haben und gegen welche Mannschaften, alle aus dem unteren Drittel, wir verloren haben, könnte es zur Winterpause sogar noch besser aussehen."

Um an den starken Herbst mit 32 Punkten anschließen zu können, sollte das Team laut seinem Coach noch in allen Bereichen Gas geben: "Das größte Verbesserungspotential haben wir sicher beim Abschluss, schon in der ersten Runde gegen Haslau hatten wir ein deutliches Chancenplus und hätten 5:1 gewinnen können. Wir haben eigentlich nur gegen Hof unsere Möglichkeiten effizient genutzt, unser Mittelfeld ist stark und kreiert viele Chancen, diese müssen wir aber auch verwerten. In der Defensive hat sich die Mannschaft schon stark verbessert gezeigt und wir haben mit Haslau die wenigsten Tore bekommen, wir können aber noch überall zulegen."

Transfers sollen bis zum 10. Jänner fixiert sein

Die Vereinsverantwortlichen arbeiten bereits an der der Kaderzusammenstellung für das Frühjahr, prinzipiell wird es nur wenige Veränderungen geben. "Bis zum 10. Jänner soll alles fixiert sein, der Kader um den Tick noch stärker werden", erklärt Thomas Khopp. "Ganz klar eine Rangverbesserung", meint Thomas Khopp lachend zur Frage nach den Zielen für das Frühjahr und ergänzt: "Unser Minimalziel ist es, den guten Herbst zu bestätigen. Bei den Favoriten für den Titel muss man noch die Transferperiode abwarten, bei Haslau wird man sehen, wie sie ins Frühjahr gehen. Hainburg könnte eine Überraschung werden, wir sehen nach den ersten beiden Runden gegen Perchtoldsdorf und Haslau, wohin die Riese gehen könnte."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus