Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Ost

Drei Abgänge - Hof will nach gutem Herbst 5. Platz verteidigen

In der letzten Meisterschaft klassierte sich SC Hof/L. noch auf dem neunten Platz und damit im Mittelfeld der 1. Klasse Ost, die Mannschaft fand in der Saison 2017/18 gut aus den Startlöchern und gewann vier der ersten fünf Matches. Der Verein etablierte sich danach unter den Top 5 der Liga, feierte im Herbst insgesamt acht Siege und überwintert mit 25 Punkten auf Platz 5. Für das Frühjahr ist man noch auf der Suche nach einer Verstärkung in der Defensive, in der Rückrunde will Hof versuchen die gute Platzierung aus der Hinrunde zu halten.

Spielerisch gibt es noch Steigerungspotential

"Wir sind natürlich mit dem Herbst sehr zufrieden, eigentlich hat es einen großen Umbruch gegeben, wir haben elf neue Spieler geholt und ich bin auch als Trainer neu dazugestoßen. Mit dem neuen Team ist es sehr gut gelaufen, die Ergebnisse waren sehr gut und wir hatten auch manchmal das nötige Glück. Spielerisch können wir aber noch etwas besser agieren, da gibt es Verbesserungspotential", fasst Trainer Peter Slosarek zusammen.

Drei Spieler wurden im Winter abgegeben, weswegen man sich laut Hofs Coach etwas neu orientieren muss. Erkan Özmen wechselte zu Jois ins Burgenland, Anil Cengiz spielt nun bei Hundsheim und Kevin Traxler läuft im Frühjahr auch nicht mehr für Hof auf. Auf der anderen Seite lichtete sich die Verletztenliste, der Verein schaut zudem noch, ob jemand am Transfermarkt für die Defensive gefunden werden kann.

Am 22. Jänner startet der Tabellenfünfte in die Vorbereitung, angesprochen auf die Ziele für das Frühjahr meint Peter Slosarek: "Das Ziel des Vereines ist es auf Dauer mit mehr Einheimischen zu spielen. Wir werden in der Rückrunde versuchen den Platz aus dem Herbst so gut es geht zu verteidige. Natürlich wäre es toll, wenn wir uns in der Tabelle sogar verbessern könnten, durch die Abgänge ist es aber eher unrealistisch."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus