containerdienst24.at

1. Klasse Ost

Flügelspieler abgegeben - Haslau lässt Frühjahr auf sich zukommen

Nach dem letztjährigen Aufstieg aus der 2. Klasse verstärkte sich SC Haslau punktuell und setzte sich das Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen. Die Hinrunde verlief nach einem torlosen Remis zum Start aber mehr als erfolgreich, das Team wurde rasch zu einer Einheit und setzte sich bald oben fest. Als einzige Mannschaft bleib man im Herbst ungeschlagen und holte vor eigenem Publikum 22 der möglichen 24 Punkte. Mit 37 Zählern und einem Vorsprung von fünf Punkten auf den ersten Verfolger überwintert der Aufsteiger überraschend an der Spitze der 1. Klasse Ost. In der Winterpause waren immer wieder Spieler von Haslau Teil der Gerüchteküche, schließlich stehen zwei Akteure nicht mehr im Kader, dafür wurde ein neuer Tormann geholt.

Roman Hlina wechselt in 2. Klasse

"Wir haben an und für sich nicht vorgehabt ganz vorne zu stehen, unser Ziel war es immer nicht abzusteigen. Wir haben uns punktuell gut verstärkt gehabt, die Eigengewächse und die Legionäre wurden zu einer Einheit. Die Mannschaft war sehr diszipliniert, wir hatten kaum Verletzte und auch das notwendige Glück", fasst Sektionsleiter Thomas Loprais die vergangenen Monate noch einmal zusammen.

Während der Transferzeit ging es bei Haslau teilweise turbulent zu, schlussendlich werden zwei Spieler im Frühjahr nicht mehr für den Tabellenführer auflaufen. Mit Roman Hlina hat Haslau einen der besten Spieler auf der linken Seite verloren, er wollte zusammen mit einem Freund in Großkrut spielen und der Transfer wurde schließlich schon im Winter durchgeführt. Zudem wechselte der rechte Mittelfeldspieler Daniel Koppensteiner nach Leopoldsdorf in die Gebietsliga Süd/Südost.

Aufgrund der prekären Situation auf der Tormannposition handelte Haslau am Transfermarkt, mit Patrick Janecek wurde ein neuer Goalie von Kronberg verpflichtet. Der Kader bleibt sonst unverändert, Norbert Lukacs, der schon bei Bruck trainierte, bleibt bei Haslau, auch Viktor Kornaj wird beim Tabellenersten weiter auf Torjagd gehen.

"Wir haben weiterhin eine gute Mannschaft"

Gestern startete die Mannschaft in die Vorbereitung auf das Frühjahr, Sektionsleiter Thomas Loprais erklärt die Ausgangslage für das Frühjahr: "Wenn wir im Winter unverändert geblieben wären, hätte uns glaube ich niemand mehr eingeholt. Wir haben unsere zwei Flügelspieler verloren, auch unser neuer Tormann muss ins Team integriert werden. Wir haben aber weiterhin eine gute Mannschaft, haben zudem einen Vorsprung von fünf Punkten. Es ist nicht unsere Pflicht Meister zu werden, die Transfers sind beendet und wir lassen das Frühjahr auf uns zukommen. Viele Faktoren werden in der Rückrunde entscheidend sein, das Spiel gegen Schwadorf wird sicher auch richtungsweisend werden."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus