Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Vier Tore nach der Pause - Fischamend feiert am Ende klaren Sieg gegen Himberg

SC Himberg
ATSV Fischamend

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenelfte SC Himberg in der 14. Runde der 1. Klasse Ost auf den Tabellenneunten ATSV Fischamend. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 6:1 zugunsten von SC Himberg. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Almir Cosic, der an der Seite von Ramazan Altindas unterstützt wurde.

Keine Tore in Halbzeit 1

Fischamend versucht den Gegner von der ersten Minute an unter Druck zu setzen, die Gäste agieren mit einem starken Pressing und zwingen Himberg so zu Fehler. In den ersten 20 Minuten hat das Gästeteam so klar die Oberhand und deutlich mehr Ballbesitz, erarbeitet sich aber keine zwingenden Chancen.

Himberg versucht vor 100 Zuschauern aus einer kompakten Defensive für Gefahr zu sorgen, die Hausherren nutzen im Laufe der ersten Halbzeit zwei Passfehler der Gäste zu zwei sehr guten Chancen. Kurz vor der Halbzeit kommt Himberg so zur großen Möglichkeit auf den ersten Treffer, nach einem Stanglpass bringt der Stürmer in Minute 41 den Ball aber aus kurzer Distanz nicht im Gehäuse unter und es bleibt vorerst beim 0:0.

Eine Tausender für Himberg, aber der Stürmer haut den Stanglpass vor dem leeren Tor in den Himmel statt ins Tor

Norbert Ecker, Ticker-Reporter

Entscheidung nach der Pause

Fischamend hat im zweiten Durchgang nichts an seiner Spielweise verändert und ist rasch erfolgreich. In der 47. Minute kommen die Gäste nach einem Pressing ans Leder und spielen eine flache Hereingabe, Hidajet Llugiqi überwindet den Tormann gekonnt zum 0:1. Zehn Minuten später legt das Gästeteam nach, nach einem Tormannfoul versenkt Dennis Ilicin der 57. Minute das runde Leder vom Punkt im Eckigen - neuer Spielstand: 0:2.

Fischamend ist nun klar besser und legt wenige Angriffe später nach, Dennis Ilic zeigt nach 65 Minuten keine Nerven und netzt nach einem Stanglpass zum 0:3 ein. Das Spiel ist nun endgültig entschieden, in der Schlussphase kommen die Hausherren aber noch einmal ein Tor heran.  Nach einer Flanke über die Abwehr hat Manuel Summer Pech, er trifft in der 87. Minute über den eigenen Goalie ins Tor zum 1:3. Fischamend stellt aber rasch den alten Vorsprung wieder her, Fabian Reiter-Kocher trifft in der 90. Minute nach einem schönen Pass von Spielertrainer Michal Svihorik zum 1:4. Himberg beendet das Match nur zu zehnt, nach 92 Minuten ahndet ein Vergehen konsequent und bestraft Michael Zeiner mit Gelb-Rot. Es bleibt beim 4:1 Erfolg für Fischamend.

 

Stimme zum Spiel:

Michael Jusits (Sportlicher Leiter und Spieler Fischamend): "Wir haben unsere Spielanlage in den letzten Wochen geändert und spielen von der ersten Minute ein totales Pressing, waren in den ersten 20 Minuten klar überlegen und hatten 80% Ballbesitz, wurden aber nicht zwingend und Himberg hatte bei zwei Konter Chancen auf das 1:0. Nach der Pause haben wir das Spiel rasch entschieden und gewannen über 90 Minuten völlig verdient, die Partie hätte aber in eine andere Richtung gehen können, wenn der Gegner das 1:0 gemacht hätte."

 

SC Himberg - ATSV Fischamend

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung