Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Berg fast eine Stunde zu zehnt - Wienerwald schafft mit Kantersieg Verbleib in der Liga

SV Wienerwald
Sportfreunde Berg

Am Samstag traf in der 29. Runde der 1. Klasse Ost der Tabellendreizehnte SV Wienerwald vor heimischem Publikum auf den Tabellenelften Sportfreunde Berg. Wienerwald remisierte in Runde 28 mit 2:2 gegen SK Breitenfurt , während Berg 2:1 gegen Unterwaltersdorf gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Wienerwald mit 1:0 das bessere Ende für sich, die Heimelf benötigte einen Sieg, um dem Abstiegsgespenst zu entrinnen.

Berg mit Aluminiumtreffer - Heimelf trifft in Überzahl zweimal

In den ersten Minuten merkt man der Heimelf vor 80 Fans an, dass der Druck sehr groß ist, das Match ist lange Zeit ausgeglichen. Wienerwald kommt nach zwei Standards zu den ersten Möglichkeiten, die bereits geretteten Gäste spielen aber gut mit, treffen einmal die Stange und vergeben eine 1gegen1-Möglichkeit.

Der Knackpunkt im Spiel ereignet sich in der 35. Minute, der Schiedsrichter zeigt in der 35. Minute die rote Karte: Bergs Tomas Rapcan muss nach einer Torchancenverhinderung vom Platz. Die Heimelf nützt dies sofort aus, Sven Fischer bewahrt in der 36. Minute die Übersicht und verwandelt den Freistoß präzise zum 1:0. Zu einem perfekten Zeitpunkt legt Wienerwald nach, in der 46. Minute findet der gegnerische Tormann in Philipp Wachsenegger seinen Meister, der nach einer schönen Einzelaktion gekonnt auf 2:0 stellt. 

Heimelf macht in Überzahl alles klar

Für die Gäste ist es aufgrund der hohen Temperaturen und mit einem Mann weniger schwer, noch für eine Wende zu sorgen, Wienerwald kontrolliert das Geschehen und sorgt mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. Philipp Wachsenegger trifft in der 57. Minute nach Stanglpass aus kurzer Distanz und erhöht kurz darauf auf die fast idente weise auf 4:0.

Berg kann danach nicht mehr zulegen, in der Schlussphase macht dagegen Wienerwald das halbe Dutzend voll. Julian Herzog versenkt das runde Leder per Kopfball im Eckigen und Sven Fischer bewahrt nach Angriff über die linke Seite und Pass in den Rückraum in der 84. Minute kühlen Kopf und kann zum 6:0 einschieben. Wienerwald ist mit dem Sieg gegen Berg gerettet und feiert den Klassenerhalt. 

Stimme zum Spiel:

Andreas Fischer (Trainer Wienerwald): Der Druck war für uns am Anfang sehr hoch und das Match war bis zum Ausschluss ausgeglichen, mit dem Pausenpfiff gelang uns der wichtige zweite Treffer. Bei gefühlten 45 Grad war es für Berg schwierig noch einmal zurückzukommen, es hätte heute auch eng werden können und wir sind sehr glücklich, den Verbleib in der Liga geschafft zu haben."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus