Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Süd

Legionärstausch und neuer Coach - Hochneukirchen strebt Klassenerhalt an

Letztes Jahr setzte sich USC Hochneukirchen in der 2. Klasse Wechsel in einem spannenden Rennen um den Meistertitel am Ende hauchdünn durch und feierte den Aufstieg in die 1. Klasse Süd. In der höheren Liga gelang zwar mit einer sehr jungen Mannschaft schon in der 2. Runde der erste Sieg, der Verein kam in der Folge aber von unten nicht wirklich weg und schloss die Hinrunde mit acht Punkten auf Rang 13 ab. Im Winter würde Erich Röcher als neuer Coach geholt, zudem kam es im Kader zu punktuellen Veränderungen, nun will man den Verbleib in der 1. Klasse schaffen.

Fabian Ungerböck fällt mit Knieverletzung aus

"Ganz zufrieden sind wir mit dem Herbst natürlich nicht, wir haben uns mehr Punkte erhofft, es zeigt aber, dass die 1. Klasse unheimlich stark ist und ein großer Sprung von der 2. Klasse besteht. Wir sind mit einer sehr jungen Mannschaft in der neuen Klasse angetreten, haben im Laufe der Hinrunde mehrere Spiele knapp verloren oder mussten Last-Minute Gegentreffer hinnehmen, dies ist auf die Unerfahrenheit zurückzuführen", fasst Obmann Herbert Trenker die letzten Monate noch einmal zusammen.

Im ersten Jahr nach dem Aufstieg ist es natürlich das erste Ziel den Verbleib zu schaffen, man hatte insgeheim gehofft, noch etwas weiter vorne zu landen, doch man hatte laut Herbert Trenker auch nicht unbedingt das notwendige Glück bei den Transfers. In der Zusammenstellung der Mannschaft hat sich daher im Winter etwas getan, mit Fabian Ungerböck fällt ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs durch eine Knieverletzung aus und der Verein musste handeln.

Drei Spieler wurden neu geholt, Balazs Granat kommt von Hollenstein und verstärkt die Offensivreihe, Laszlo Varga spielte zuletzt im Burgenland bei Frankenau und ist Innenverteidiger. Nachdem ein weiterer Legionär kurz vor Übertrittsende absagte, verstärkte sich der Verein in letzter Sekunde mit Zsolt Gyurcsanyi, der Ungar spielte zuletzt für Kroatisch Gerersdorf und ist ein routinierter 10er. Auf der anderen Seite wurden drei Legionäre wieder abgegeben, Erik Nemeth, Kevin Horvath und Tamas Bieder wechselten ins Ausland.

Trainingslager steht vor der Tür

Hochneukirchen konnte in der bisherigen Vorbereitung nicht auf Rasen trainieren, konnte dafür in die Sporthalle der Hauptschule ausweichen. In den letzten Wochen wurden bereits drei Tests absolviert, gegen Unterschützen spielte man 4:4, darauf folgte ein 2:0 Erfolg über Zöbern und ein 5:5 gegen Wiesfleck. Von 8 bis 11. März absolviert die Mannschaft ein Trainingslager in Lindabrunn, davor misst man sich am 3. März mit St. Egyden und zum Abschluss der Testspielreihe spielt Hochneukirchen am 10. März in Hochwolkersdorf.

"Das Team hat jetzt im Frühjahr keinen riesigen Druck, auch ein Abstieg wäre kein Beinbruch, es ist aber in der starken 2. Klasse Wechsel immer schwer, wieder aufzusteigen. Wir hoffen, dass wir mit unseren Verstärkungen den Klassenerhalt schaffen werden", so Herbert Trenker.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus