Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Waldviertel

Pfaffenschlags Ziel weiter Top 5 Platz - Universell einsetzbarer Zugang

SC Pfaffenschlag stellte sich nach einem fünften Platz im Vorjahr neu auf, Bruno Meyer übernahm das Traineramt und der Verein setzte vermehrt auf junge, einheimische Spieler. Nach einem Auf und Ab zum Start der Herbstmeisterschaft gelang dem Team ein starkes Finish, nach vier Siegen in Folge landete Pfaffenschlag noch auf dem vierten Platz der 1. Klasse Waldviertel. Ein Spieler wird den Kader im Frühjahr zusätzlich verstärken, Mitte Jänner startet die Mannschaft in die Vorbereitung und das Ziel für die Rückrunde bleibt ein Rang unter den ersten Fünf.

Richard Scharner kommt von Purgstall

"Im Sommer haben wir die zwei Legionäre abgegeben, haben auf junge, einheimische Spieler gesetzt. Wir hatten im Herbst einen holprigen Start, es gab Schwankungen. Derbys gegen Heidenreichstein und Gastern konnten wir klar gewinnen, dagegen mussten wir auswärts eggen Raxendorf und Rappottenstein, die jetzt am Ende der Tabelle stehen, Niederlagen hinnehmen. In den letzten vier Runden gelangen dem Team ebenso viele Siege, wie liegen jetzt auf Platz 4 und ich bin mit der Hinrunde zufrieden", fasst Trainer Bruno Meyer den Herbst zusammen.

Im Frühjahr wird der Kampf um das Leiberl wieder um einen Tick größer werden, Richard Scharner hat sich in Pfaffenschlag ein Haus gebaut und wird in der Rückrunde für seinen neuen Heimatort spielen. Der universell einsetzbare Neuzugang stand zuletzt in Purgstall in der Gebietsliga West im Kader und die Vereinsverantwortlichen erhoffen sich von dem gut ausgebildeten Zugang einiges. Der Kader soll laut Bruno Meyer sonst gleichbleiben, es wird höchstwahrscheinlich ohne Abgänge geben.

Zwei stärkere Testgegner

Um den 22. Jänner startet Pfaffenschlag in die Vorbereitung, mit Gmünd und Rehberg trifft das Team in den Vorbereitungsspielen auf zwei stärkere Gegner, die restlichen Tests werden gegen Mannschaften aus der Umgebung mit ähnlichem Niveau ausgetragen. Angesprochen auf die Ziele für das Frühjahr erklärt Bruno Meyer: "Raabs ist schon zu weit vorne, sie können sich bei der Frage nach der Meisterschaft nur mehr selbst schlagen. Unser Ziel bleibt es, unter die ersten 5 der Liga zu kommen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus