Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse West-Mitte

Neuzugänge schlagen voll ein - Karlstetten nach starkem Herbst auf Suche nach Stürmer

Im vergangenen Jahr war SV Karlstetten in den Abstiegskampf verwickelt, mit 24 Punkten und Platz 13 hielt man schlussendlich die Klasse. Für die Saison 2017/18 hatte sich der Verein vorgenommen von hinten wegzukommen, die Hinrunde verlief schließlich noch besser als erwartet. Die Mannschaft blieb als einziges Team im Herbst ungeschlagen, Karlstettens Zugänge zeigten sich rasch als tolle Verstärkungen und in der Hinrunden-Tabelle liegt der Verein nur einen Zähler hinter der Spitze auf Platz 3 der 1. Klasse West-Mitte. In der Winterpause wird nach einem Ersatz für den verletzten Goalgetter gesucht, Karlstetten will auch im Frühjahr guten Fußball zeigen.

Defensive lässt im Finish etwas nach

"In der Vorbereitung im Sommer hat man schon gesehen, dass das Team sehr harmonisch agiert, es war aber nicht zu erwarten, dass es im Herbst so gut läuft. Wir wollten eigentlich mit dem Abstieg nichts zu tun haben, die Neuzugänge haben aber alle eingeschlagen und wir haben mit 29 Punkten mehr erreicht als erwartet", zieht David Keelson eine positive Bilanz.

Der Trainer des Drittplatzzierten sieht aber für das Frühjahr noch Verbesserungspotential: "Wir habend die ersten Matches sehr gut gespielt und haben defensiv sehr wenig zugelassen, am Ende hatten wir nicht mehr die Konstanz und haben unnötige Tore bekommen, daran wollen wir arbeiten. Die Mannschaft ist offensiv ausgerichtet und wir haben viele Tore geschossen, das hat im Herbst sicher gepasst und uns sind 40 Treffer gelungen."

Ersatz für Vladimir Simo

Mit Vladimir Simo fällt nach einem Unfall allerdings Karlstettens torgefährlichster Spieler für das Frühjahr aus, der Verein ist damit in der Transferzeit gezwungen zu handeln und ist noch auf der Suche nach einem Ersatz auf der Stürmerposition, der annähernd diese Qualität mitbringt. Ansonsten soll der Kader laut David Keelson weitgehend unverändert bleiben.

Am Freitag, den 26. Jänner, startet Karlstetten in die Vorbereitung auf die Rückrunde, am nächsten Tag tritt das Team zum ersten Test gegen Sitzenberg/Reidling an. Zudem absolviert die Mannschaft ein Trainingslager in Tschechien, dabei ist auch ein Vorbereitungsspiel geplant. Angesprochen auf die Ziele für den zweiten Teil der Saison meint Trainer David Keelson: "Es ist schwer vorauszusehen nach den 29 Punkten im Herbst. Wir wollen uns so präsentieren wie in der Hinrunde, dabei weiter schönen Fußball zeigen. Wir haben nichts zu verlieren, Titelfavorit Nummer 1 ist sicher Lilienfeld und wir wollen so lange wie möglich dranbleiben."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus