containerdienst24.at

1. Klasse West-Mitte

Alen Barlov neuer Trainer in Mank - Verletztenliste lichtet sich

In der vergangenen Meisterschaft setzte sich USC Mank im oberen Drittel der Liga fest, am Ende landete die Mannschaft mit 41 Punkten auf Rang 4 der 1. Klasse West-Mitte. Zu Beginn der Saison 2017/18 lief es für die Mannschaft nicht gut, Harald Schagerl trat daraufhin als Trainer zurück. Die restliche Hinrunde verlief trotz Verletzungsproblemen durchaus in Ordnung, mit 16 Punkte belegte der Verein Platz 8. Alen Barlov wurde inzwischen als neuer Coach bestätigt, ein Spieler verstärkt Mank im Frühjahr fix.

Ein offensiver Zugang

"Wir hatten einen schlechten Start in den Herbst, die Hinrunde war geprägt von vielen Ausfällen. Für diese personellen Probleme war die Saisonhälfte sicher zufriedenstellend, wir haben gute Heimspiele abgeliefert und auch im letzten Match gegen Loosdorf Paroli geboten, insgesamt haben wir aber zu viel Remis gespielt", fasst Interims- und jetziger Co-Trainer Siegfried Niederer die letzten Monate noch einmal zusammen.

Eine wichtige Personalentscheidung wurde im Winter getroffen, Alen Barlov wird der neue Coach von Mank. Er kennt die 1. Klasse West-Mitte auch durch sein letztes Engagement bei SC St. Pölten, das er Anfang des letzten Jahres als Trainer beendete hatte. Bei der Kaderzusammenstellung wird es keine großen Veränderungen bei Mank geben, ein Zugang wurde mittlerweile fixiert. Offensivmann Kresnik Avdulahu kommt von Traisen, er hatte unter dem neuen Trainer auch bei SC St. Pölten gespielt.

Die Vorbereitung auf das Frühjahr startet am 22. Jänner, die kommenden Wochen werden auch zum Kennenlernen genützt. Die Verletztenliste sollte sich bis zum Trainingsstart weitgehend gelichtet haben, zwei Spieler werden aber aufgrund von Kreuzbandrissen weiterhin nicht zur Verfügung stehen.

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus