containerdienst24.at

1. Klasse West-Mitte

Stimmung bei Karlstetten passt - Über 30 Einheiten vor Frühjahresstart absolviert

Im Herbst gab es für SV Karlstetten/Neidling praktisch nichts zu klagen, die Mannschaft harmonierte gut und blieb in der Hinrunde ohne Niederlage, mit 29 Zählern überwinterte das Team auf Rang 3 der 1. Klasse West-Mitte und damit nur einen Punkt hinter der Tabellenspitze. Im Kader gab es im Winter nur punktuelle Veränderungen, aufgrund der Verletzung von Torjäger Vladimir Simo war der Verein zum Handeln gezwungen, schließlich wurde von Mallersbach mit Antonin Jakes ein tschechischer Offensivspieler geholt. Als einziger Abgang wechselte Gerald Bauer zu Altenwörth, das Team blieb sonst beisammen.

 

Trainingslager absolviert

"Die letzten Wochen waren für uns grundsätzlich zufriedenstellend, wir mussten keine einzige Einheit absagen, alles konnte durchgeführt werden. Letzte Woche absolvierte wir ein Trainingslager in Tschechien, dabei wurde vor allem im taktischen Bereich gearbeitet und auch das Teambuilding stand im Vordergrund. Neben Vladimir Simo nach seinem Unfall und Markus Stockinger, der nach einem Kreuzbandriss noch länger ausfällt, zog sich Tobias Zuser leider im Test gegen St. Georgen eine Bänderverletzung zu und wird wahrscheinlich nicht zum Rückrundenauftakt wieder fit sein, sonst sind alle mit an Bord", fasst Coach David Keelson zusammen.

Die Testspielserie wurde bei Karlstetten schon fast abgeschlossen, begonnen hatte der Verein mit einem 3:1 Erfolg über Sitzenberg/Reidling. Gegen Ratzersdorf musste sich Karlstetten knapp 1:2 geschlagen geben und man spielte nach gegen St. Georgen. Gegen eine gute Mannschaft aus Ober-Grafendorf stand dem Coach der gesamte Kader zur Verfügung und man gewann 3:0, beim letzten Test gegen Hainfeld hatte man sehr viel Ausfälle zu verkraften und konnte in der ersten Hälfte noch mithalten, Karlstetten verlor am Ende 3:7. Fünf Tests wurden damit bisher absolviert, man hofft auf eigenem Platz gegen den Tabellenführer der 2. Landesliga West, Kilb, zu spielen.

"Wir hatten mit letzter Woche 30 Einheiten absolviert, sind gut auf das Frühjahr vorbereitet. In den letzten Einheiten geht es rein ums spielen, es soll der Spaß im Vordergrund stehen und spielerische Elemente werden noch trainiert. Die Stimmung im Team ist auf jeden Fall gut", so der Trainer des Tabellendritten.

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus