Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Torreiches Match - Leonhofen und Statzendorf trennen sich mit gerechtem Remis

FC Leonhofen
ASV Statzendorf

Am Freitag traf in der 18. Runde der 1. Klasse West-Mitte der Tabellensechste FC Leonhofen vor heimischem Publikum auf den Tabellenzehnten ASV Statzendorf. FC Leonhofen verlor in Runde 17 mit 0:4 gegen FCU Gerersdorf/E., während ASV Statzendorf 3:1 gegen Leader SC PREFA Lilienfeld gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FC Leonhofen mit 7:1 ganz klar das bessere Ende für sich.

Heimelf dreht Match in Hälfte 1

ASV Statzendorf spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Die Gäste haben das Match vor knapp 100 Zuschauern zunächst im Griff, in Minute 15 und nach einem schönen Lochpass von Michael Doni setzt sich Martin Antol im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt ins lange Eck auf 0:1.

Nach dem Gegentreffer schlägt FC Leonhofen aber in Minute 19 postwendend zurück und stellt auf 1:1, nach einem Standard ist Safak Özkan zur Stelle und netzt ein. Die Hausherren kommen nun besser ins Match und drehen die Partie Mitte der ersten Halbzeit, wieder schlafen die Gäste bei einem Standard, Martin Vnoucek versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 28 Minuten: 2:1. Danach kontrolliert Leonhofen die Begegnung, Statzendorf hält dagegen, kann vor der Halbzeitpause den Rückstand aber nicht egalisieren.

Turbulente Schlussphase

Statzendorf stellt in der Pause um und bringt eine frische Offensivkraft, die Gäste werden im zweiten Durchgang aktiver und gleichen relativ rasch aus. Patrick Führlinger zieht in der 58. Minute aus 25 Metern einfach einmal ab, der nicht unhaltbare Schuss landet unter der Latte zum 2:2 in den Maschen. 

Das Auswärtsteam agiert in dieser Phase sehr gut und findet Chancen auf die Führung vor, Leonhofen ist aber auch immer gefährlich und geht zu Beginn der Schlussphase erneut in Front. Michael Aigner zeigt in der 78. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt nach einem schönen Konter auf 3:2. Statzendorf muss nun reagieren und spielt noch offensiver, die Gäste werden vor allem bei Standards gefährlich und gleichen kurz vor dem Ende noch einmal aus. Nach einem Gegenstoß von Statzendorf überhebt Martin Antol in Minute 85 den herauseilenden Tormann gefühlvoll mit links zum 3:3 und fixiert damit den Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Walter Brandstätter (Trainer Statzendorf): "Wir haben sehr gut angefangen und das Spiel im Griff gehabt, nach 20 Minuten ist aber Leonhofen aufgekommen und drehte die Partie nach zwei Standards. Wir haben in der Pause umgestellt, haben gut gespielt und glichen aus, nach einem Konter lagen wir aber wieder zurück. Danach habe ich noch einen Offensivspieler gebracht und uns gelang das 3:3, das am Ende wohl gerecht war."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus