Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Amstetten II setzt sich verdient gegen Steinakirchen durch

Zum Auftakt der 8. Runde der 1. Klasse West gewann SKU Amstetten II daheim gegen ÖTSU Steinakirchen 2:1 (1:0). Die Heimelf war in der ersten Hälfte die überlegene Mannschaft und ging nach 35 Minuten durch einen tollen Treffer von Ahmedin Mutapcic 1:0 in Führung. Zehn Minuten nach Wiederbeginn traf Leo Zefi zum 2:0, die verbessert auftretenden Gäste verkürzten zu Beginn der Schlussviertelstunde durch Mihai-Lucian Foca. Amstetten II brachte den Vorsprung am Ende sicher über die Zeit und schloss so wieder zur Spitzengruppe in der Tabelle auf. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Heimelf kontrolliert erste Hälfte - Toller Führungstreffer

Die Heimelf kam besser aus den Startlöchern und übernahm von der ersten Minute an die Kontrolle über das Geschehen. Steinakirchen musste ohne drei Leistungsträger antreten und agierte in den ersten 45 Minuten zu ängstlich. Amstetten II war überlegen, kam auch zu Chancen, die aber in der ersten halben Stunde nicht genutzt wurden.

In der 35. Minute gelang den Hausherren der wichtige Führungstreffer, nach einem wunderschönen Sololauf zog Ahmedin Mutapcic aus 20 Metern ab und traf perfekt zum 1:0 für Amstetten II., dem gleichzeitigen Pausenstand.

Anschlusstreffer für Gäste zu wenig

Nach dem Seitenwechsel kam Steinakirchen mutiger aus den Kabine und spielte auf den Ausgleich. Die Gäste kamen auch zu Möglichkeiten, die beste wurde ihnen wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Im Gegenzug stellte Amstetten II auf 2:0, nach einem Ballverlust der Gäste stürmte Leo Zefi - in Manier von Marco Arnautovic beim 2:2 Treffer gegen Wales - Richtung gegnerischen Schlussmann und traf überlegt in die Maschen.

Die Heimelf hatte in der Folge Chancen auf den dritten Treffer, Ahmedin Mutapcic hatte bei einem Freistoß Pech, sein Schuss sprang von der Querlatte zurück ins Feld. Zu Beginn der Schlussviertelstunde machten die Gastgeber einen Fehler im Spielaufbau, Gästekapitän Markus Hametner legte schön auf und Mihai-Lucian Foca traf gekonnt ins lange Eck zum 1:2 aus der Sicht der Gäste. In der Schlussphase hatte Steinakirchen noch eine Möglichkeit, der Sieg der Heimelf war am Ende allerdings nicht wirklich in Gefahr.

Stimmen zum Spiel:

Gernot Aichinger (Presssprecher Amstetten): "Es war ein hochverdienter Sieg, wir waren über weite Strecken überlegen und hatten nach dem 2:0 noch Chancen auf einen dritten Treffer. Durch einen Fehler haben wir das Gegentor kassiert, der Sieg war aber nie wirklich in Gefahr."

Niko Saric (Trainer Steinakirchen): "Wir mussten drei Stammspieler vorgeben, waren in der ersten Hälfte zu ängstlich. Nach der Pause haben wir mutiger agiert und hätten den Ausgleich erzielen können, der sonst wirklich sehr gute Schiedsrichter machte da allerdings seinen einzigen Fehler und entschied auf Abseits, im Gegenzug haben wir das zweite Tor kassiert. Insgesamt geht der Sieg für Amstetten in Ordnung, ich kann meinem Team aber nichts vorwerfen, sie hat wirklich gekämpft."

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter