1. Klasse Nordwest

Tulbing lässt Klosterneuburg zurück ins Spiel

Der klosterneuburg-olympiquetulbing skFC Olympique Klosterneuburg holt nach einem 0:2-Rückstand den ersten Punkt in der 1. Klasse Nordwest. In der ersten Halbzeit des "Kleinen Derbies" gab es zwar eine intensive Partie, jedoch keine 100 prozentige Torchance auf beiden Seiten. Trotzdem ging Tulbing mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit: Klosterneuburgs Abwehrchef Kristijan Krajina hatte einen Rückpass zu leicht kalibriert, Tulbings Ivica Peric "übernaserte" als erster und schob an Goalie Lukas Böck vorbei.

Die zweite Halbzeit war da schon turbulenter. Klosterneuburgs Spielmacher Sascha Hammer eröffnete mit einem Stangenschuss (49.), nur eine Minute später ging ein guter Schuss von Patrik Skola aus rund zehn Metern hauchdünn am langen Eck vorbei. In der 53. Minute erhöhte trotzdem Tulbing mit der zweiten VoglsingerTorchance auf 2:0. Konter über Christoph Wally, der wird von Stephan Faulhammer in einem Laufduell gut abgedrängt, doch Faulhammer kracht im letzten Moment so mit Goalie Böck zusammen, dass Wally im Fallen einschieben kann. Doch die Partie war noch lange nicht aus. Zunächst vergab Peric per Kopf nach einem Eckball die Chance auf das 3:0, dann sorgte Tulbing nach einer abgefälschten Freistoß-Flanke mit einem Eigentor selbst für das 1:2. Ein weiterer guter Schuss eines Tulbingers von knapp außerhalb des Sechzehners (72.), danach können erst Patrik Skola und eine Minute später Tulbings Slawan Plisnic auf der anderen Seite einen Ball im Strafraum in aussichtsreicher Position nicht kontrollieren.

Hammer mit dem Elfertor zum Ausgleich

Vier Minuten später aber doch der Ausgleich. Dominik Voglsinger wird im Tulbinger Strafraum gelegt, der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Elferpunkt, Sascha Hammer verwandelt mit seinem dritten Saisontor (82.). Beide Teams hatten aber noch die Möglichkeit auf den Sieg. Tulbing mit einer guten Strafraumszene in der 85. Minute, bei Klosterneuburg wäre Sebastian Hopp in der 89. Minute völlig alleine aufs Tor gezogen, nachdem er den Ball am letzten Tulbinger vorbeigeköpfelt hatte, doch dieser legte Hopp. Eine klare Notbremse, für die der Schiedsrichter jedoch nur Gelb zeigte.Hammer

In Summe ein gerechtes Unentschieden zwischen zwei am heutigen Tage gleichwertigen Teams. Klosterneuburg verteilte zwei große Geschenke zu Beginn, Tulbing holte die Gastgeber mit dem Eigentor zurück ins Spiel. Manuel Kotzian, Co-Trainer des FC Olympique: "Wir haben uns den Punkt hart erkämpt, tolle Moral der Mannschaft. Sehr wichtig für die Psyche, erstmals in der Tabelle anzuschreiben."

 

tipico - Jetzt 100 € Bonus sichern!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter