Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Stradner-Triplepack ebnet für St. Peter den Weg

250 Zuschauer nahmen den Weg in die Moser Medical Arena nach Rohrendorf auf sich. Ein wichtiges Landesliga-Spiel gegen St. Peter/Au stand an. Doch die heimischen Jungs wurden von der reiferen Gästemannschaft eiskalt ausgekontert. St. Peter hatte zudem einen überragenden Stefan Stradner, der beim 3:1-Erfolg alle Treffer der Gäste machte. Für Rohrendorf traf Michael Chudik, allerdings zu spät. Jetzt Trainingslager buchen!

Beide Teams waren sich über die Bedeutung des Spiels bewusst, wollten daher nicht zu viel riskieren. Doch die Hausherren hatten scheinbar ein wenig die Hosen voll. Anders ist der Fehler nach 30 Sekunden nicht zu erklären. Ein Freistoß aus der Hälfte der Gäste führte nämlich zum 1:0. "Ein Verteidiger hat über den Ball geschlagen, Stradner ist alleine aufs Tor gelaufen", so St. Peters Sektionsleiter Andreas Döcker. So eine Möglichkeit lässt sich ein Goalgetter wie Stradner natürlich nicht entgehen, traf sich zum 1:0. Ein Blackout der Hausherren, die sich in der Folge aber erfingen, mehr Ballbesitz hatten.

Ballbesitz ohne Druck

Diesen konnten sie aber nur zu selten nutzen, um gefährlich vor Torhüter Rene Schönegger aufzutauchen. St. Peter hatte kaum Mühe, die Heimischen vom eigenen Tor fern zu halten. Selbst setzte die Stöffelbauer-Elf auf Konter. Die Taktik ging perfekt auf: In Minute 38 schickte erneut Talir seinen Kollegen Stradner auf die Reise. "Wieder hat ein Verteidiger nicht gut ausgesehen. Zwei schwere Fehler haben uns die Tore ermöglicht", so Döcker.

Nach der Pause holte sich Daniel Schörfhuber die rote Karte ab. Er kam schlichtweg zu spät zum Zweikampf. "Durchaus vertretbar", so Döcker, der seine Jungs in der Folge etwas schwimmen sah. Der Anschlusstreffer der Rohrendorfer war daher auch höchst verdient. Kam aber zu spät. Denn Michael Chudik traf erst in Minute 88. "Wir haben dann noch einen Konter gehabt und trafen zum 3:1." Wieder war es Stradner, der sich feiern ließ. "Ein ganz wichtiger Sieg für uns", jubelte Döcker.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus