Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Galenz freut sich über den ersten Saisonsieg gegen Würmla!

In der NÖ-Liga bekam es der SV Würmla am Sonntagnachmittag mit dem SV Gaflenz zu tun. Die Hausherren konnten gegen das Schlusslicht der Liga in der ersten Hälfte nicht wirklich überzeugen, Gaflenz gelang das 1:0 nach einer halben Stunde. Nach dem Seitenwechsel war Würmla zwar spielbestimmend, doch Gaflenz verteidigte den ersten Sieg mit allen Mitteln und durfte sich am Ende über die drei Punkte freuen, es blieb beim 1:0. Jetzt Trainingslager buchen!

Gaflenz mit dem ersten Treffer

Beide Mannschaften brauchen dringen die Punkte aus dieser Begegnung, denn wirklich rund läuft es auch in Würmla nicht, auch wenn man mehr Punkte auf dem Konto hat als Gaflenz. Das Schlusslicht konnte erst einen Zähler einfahren. Man merkt beiden Teams dann die Nervosität etwas an, es dauert ein bisschen, bis man in Spiel findet. Doch Würmla will in den ersten 45 Minuten überhaupt nichts gelingen, man tut sich schwer, Gaflenz gelingt es besser, Akzente zu setzen. In der 29. Minute ist es dann soweit, Arber Pervorfi kann den Ball hinter die Linie schieben und stellt auf 1:0 für Gaflenz. Bei diesem knappen Vorsprung für das Schlusslicht der Liga bleibt es bis zum Pausenpfiff.

Letzter holt den ersten Sieg

Nach dem Seitenwechsel zeigt sich Würmla bemüht, man will das Spiel unbedingt drehen und doch punkten. Würmla hat mehr Ballbesitz und macht auch offensiv mehr für die Partie, doch Gaflenz steht defensiv sehr gut und lässt nur wenig zu. Am Ende feiert Gaflenz den ersten Sieg in dieser Saison, kann mit einem 1:0 die Heimreise antreten.

Johannes Neumayer (Trainer SV Würmla): "Wir haben heute im Kopf schon gewonnen, nur auf dem Platz nicht. Vor allem die erste Halbzeit haben wir total verschlafen, da ist überhaupt nichts gegangen. Gaflenz hat das dann in der zweiten Halbzeit ganz clever gemacht, auch wenn wir spielbestimmend waren. Mit der Brechstange hat es dann auch nicht funktioniert. Diese Niederlage tut sehr weh, weil sie uns weit zurückgeworfen hat."

Beste Spieler: -

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus