containerdienst24.at

Spielberichte

Krems mit verdientem Minimalsieg über Gaflenz

Der Kremser SC feierte vor 200 Zuschauern einen knappen 1:0-Sieg über Gaflenz. Das Ergebnis täuscht aber ein wenig über die Kräfteverhältnisse hinweg. Krems war diesmal in allen Belangen die besser Mannschaft, sicherte durch den siebenten Sieg in der Rückrunde Landesliga-Tabellenplatz vier ab.

Mit Halenar und Stradner kam der wohl gefährlichste Sturm nach Krems. Die Hausherren waren also gewarnt vor den Gaflenzern, die selbst probierten, offensiv zu agieren. "Das kommt uns natürlich entgegen, wenn der Gegner selbst Fußball spielen will", so Krems-Trainer Harald Hummel, der in Minute elf den Führungstreffer seiner Mannschaft sah. Kurt Starkl hatte Simon Temper gut in Szene gesetzt. Der sich auf der halblinken Seite durchsetzte und zum 1:0 netzte. Ein Treffer, der sich später als golden herausstellen sollte.

Keine Treffer trotz Dominanz

Denn obwohl Krems über weite Strecken dominierte, Gaflenz hoch attackierte, fiel kein Treffer mehr. "Wir haben Gaflenz durch das hohe Attackieren ihre Stärke genommen", so Hummel, der mit der Taktik vollauf zufrieden war. Ein zweiter Treffer hätte zwar mehr Ruhe ins Spiel gebracht, am Ende standen aber die drei Punkte auf der Habenseite. "Jetzt wird es richtig spannend. Will denn keiner Meister werden?", so Hummel. Krems will. Ob sie es schaffen, steht in den Sternen...

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Fußball-Tracker
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung