containerdienst24.at

Spielberichte

Rohrbach schließt mit blauem Auge ab

Rohrbach hatte keine leichte Saison. Vor allem in der Landesliga-Rückrunde mühte sich die Mannschaft, die von vielen Verletzungen gebeutelt war, über den Platz. Daher ist es für Trainer Dalibor Kovacevic eine Erlösung, dass die Saison vorbei ist. Noch dazu mit dem Klassenerhalt, der mit einem 1:1 in Waidhofen besiegelt wurde.

"Dabei hatte es schon wieder ganz schlecht begonnen", so Rohrbach-Trainer Kovacevic. Denn nach sechs Minuten entschied der Schiedsrichter nach einem Handspiel auf Elfmeter für die Hausherren. Den Strafstoß versenkte Mario Dilberovic zum 1:0. Schon davor hatte Norbert Köhidai die Chance zur Führung per Kopf ausgelassen. Doch der Rückstand hinterließ bei Rohrbach Spuren, Waidhofen war gefährlicher. Erst nach 20 Minuten fanden auch die Gäste ins Spiel, kamen wenig später zum Ausgleich. Marin Pozgain zog mit dem linken Fuß herrlich ins Kreuzeck ab.

Horvath als Gefahrenherd

Nach der Pause entwickelte sich eine ausgeglichene Partie auf mäßigem Niveau. Die größte Gefahr strahlte Waidhofens langer Stürmer Tomas Horvath nach Standards aus. Aber auch er hatte an diesem Tag das Visier nicht richtig eingestellt. Das Spiel endete vor jenen der anderen, daher musste Rohrbach noch lange darauf warten, ob man die Klasse tatsächlich gehalten hatte. "Wir sind sicher zehn Minuten auf dem Platz gewesen. Dann stand es endlich fest." Großer Jubel in der Kabine folgte. Zu lange darf aber nicht gefeiert werden. Denn am Dienstag wartet bereits das erste Finalspiel im NÖ-Meistercup.

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus