containerdienst24.at

Spielberichte

Leobendorf feiert vor 1500 Zuschauern den Titel [Video]

1500 Zuschauer kamen zum großen Finale der Landesliga. Sie sollten ihren Besuch in Leobendorf nicht bereuen. Denn an Spannung war es lange Zeit nicht zu übertreffen. Dass es beim 4:0-Sieg der Heimischen über Krems zu Ausschreitungen unter den Fans kam, trübte die Freude ein wenig. Leobendorf jubelte nach Schlusspfiff über den Aufstieg in die Regionalliga Ost.

Leobendorf wirkte so, als wäre der Druck für die Mannschaft einfach zu viel. Krems dominierte, fand die besseren Chancen vor. "Wir hatten unzählige Eckbälle. Aber Torhüter Gschwindl hat einfach alle Bälle gehabt. Er hat unglaublich gehalten", zollte Krems-Trainer Harald Hummel dem Leobendorfer Torhüter Respekt. Immer wieder musste der Schlussmann einspringen. Leobendorf rettete aber ein 0:0 in die Pause. In der Trainer Sascha Laschet an den richtigen Schrauben drehte.

Pause tut Leobendorf gut

Denn die Gastgeber kamen verstärkt aus der Kabine, wurden immer gefährlicher. Es dauerte aber bis zur 72. Minute, ehe Mario Konrad zur Führung traf.

Tor Leobendorf 71

Mehr Videos von SV Leobendorf

Die Folge war eine Auseindandersetzung zwischen den Fans. "Ich weiß nicht genau, warum das passiert ist. Solche Idioten haben aber nichts am Fußballplatz verloren", so Leobendorfs Trainer Sascha Laschet, der in der Folge noch drei weitere Treffer seiner Mannschaft sah. Konrad, Peter Zöch und Christopher Komornik sorgten für den 4:0-Sieg, der eine Welle der Begeisterung auslöste. "Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Wir haben nie mit der besten Elf in der Rückrunde spielen können", so Laschet, der nun in der Ostliga sein Können zeigen darf.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus