Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Neuling Ortmann bejubelt ersten Punktgewinn

Die Fans hatten den Landesliga-Hinrundenstart schon herbeigesehnt. Daher kamen auch rund 500 Zuschauer ins Pittentalstadion, um sich die Teams aus Scheiblingkirchen und Ortmann anzusehen. Auf Tore warteten sie aber vergeblich. Trotz einiger guter Möglichkeiten auf beiden Seiten ging das erste Duell der neuen Saison mit 0:0 zu Ende. Mit dem Ergebnis kann vor allem Aufsteiger Ortmann sehr gut leben.

Für das Team aus Ortmann war das erste Spiel eine Standortbestimmung. "Wir haben nicht genau gewusst, wie der Spielstil in der Landesliga ist. Vom Kämpferischen her ist es eine ganz andere Liga. Da müssen wir uns erst langsam herantasten. Vor allem deshalb weil wir eher bemüht sind, die Situationen spielerisch zu lösen", so Trainer Daniel Kohn, der eine ambitionierte Leistung seiner Jungs sah.

Ortmann offensiv gefährlich

In Halbzeit eins konnten sich die Gäste sogar ein leichtes Chancenplus erspielen. So musste Scheiblingkirchen-Torhüter Martin Ledl bei einem Freistoß von Marco Meitz sein ganzes Können zeigen. UNd auch bei einem abgefälschten Schuss von Roland Hofer war er zur Stelle. Die beste Möglichkeit fand aber die Heimelf vor. Philipp Koglbauer scheiterte aber mit einem Freistoß an der Stange.

Nach der Pause hielt Ortmann zunächst noch gut mit, je länger die Partie dauerte, desto stärker wurde aber Scheiblingkirchen. "Sie waren uns von der Kraft und daher später auch kämpferisch überlegen", musste Kohn zugeben, der in der Schlussphase um den Punkt zittern musste. Bei einem neuerlichen Stangenschuss, diesmal von Michael Steiner, hatte Ortmann ebenso Glück wie beim Nachschuss, der von der Linie gekratzt wurde. "Wir können mit dem Auftaktpunkt gut leben. Das Ergebnis ist für uns positiv", fasste Kohn zusammen.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus