Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Waidhofen verlängert Zwettls schwarze Serie [Video]

Ein Derby hat immer eigene Gesetze. Sollte man meinen. Eines war aber wie immer in dieser Saison: Zwettl ging nicht als Gewinner vom Platz. Beim 1:3 daheim gegen Waidhofen sorgte Tomas Horvath vor 900 Zuschauern für den Zwettler Untergang. Mario Brunner brachte seine Elf zwar noch einmal heran, am Ende jubelten aber Daniel Meyer und Co. über den Landesliga-Auswärtssieg.

Allen war im Zwettler Umfeld bewusst, dass das Duell gegen Waidhofen eine ganz schwieriges werden würde. Halmer und Gruber fehlten wegen Sperren, Mitrovic und Fiedler wegen Verletzungen. Zudem meldeten sich noch Nemec und Hagmann krank. Keine guten Voraussetzungen für den SC, der aber mit Waidhofen einigermaßen gut mithielt. Erst ein Tormannfehler in Minute 24 brachte das Schiffchen ins Wanken. Tomas Horvath staubte zum 1:0 ab, sorgte nach der Pause auch für den zweiten Treffer. Wieder ließ Marc Traby einen Ball aus, Horvath staubte zum 2:0 ab.

Tor Waidhofen/Thaya 26

Mehr Videos von SV Waidhofen/Thaya

Weitere Verletzte

Nicht nur der Rückstand, auch die aktuelle Verletztenmisere setzte Zwettl zu. Denn Gregor Schmidt zog sich ein Cut zu, musste zur Pause runter. Auch der angeschlagene Jiri Novotny hielt nicht durch. "Am Ende fehlten mir acht Stammspieler. Das ist nicht zu kompensieren", so Trainer Christian Karl. Der am Schluss auch die Ordnung nicht mehr sah. "Das ist verständlich, wenn ein halber Kindergarten herumläuft. Mario Brunner hatte mit seinem Treffer zwar noch für Spannung gesorgt, Daniel Meyer machte mit dem 3:1 aber alles klar. "Es war ein verdienter Sieg der Waidhofner. Bei uns war aber nach dem Spiel trotz der Niederlage eine Aufbruchstimmung zu merken. Nicht nur bei der Mannschaft, auch bei den Zuschauern. So etwas habe ich selten erlebt."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus