Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Zondra als Kilber Spielverderber

Es hätte so eine schöne Party für die Kilber werden können. Doch Libor Zondra aus Retz mimte den Spielverderber. Denn der tschechische Legionär sorgte vor 300 Zuschauern mit einem lupenreinen Hattrick bereits in Halbzeit eins für die Entscheidung. Fabian Vyhnalek, der endlich von Beginn an ran durfte, sorgte mit dem 4:0 für den Endstand. Damit ist Retz wieder ganz oben dran in der Landesliga-Tabelle.

Kilb hatte sich richtig viel vorgenommen, bekam aber in der Anfangsphase des Spiels kein Bein auf den Boden. Schon nach fünf Minuten sorgte Libor Zondra für die Retzer Führung. "Wir haben danach noch etliche Chancen ausgelassen", so der Retzer Sektionsleiter Werner Mischling, der aber in MInute 23 und 39 nochmals jubeln durfte. Beide Male traf Libor Zondra gegen eine etwas überforderte Kilber Abwehr. "Schulmeiser und Zondra haben super zusammen gespielt", sah Mischling das Erfolgsrezept.

Trainingsspiel nach der Pause

Mit dem vierten Treffer vor der Pause durch Fabian Vyhnalek war die Partie schon zur Halbzeit entschieden. Denn nach der Pause war nicht mehr all zu viel los. "Wir haben die zweite Halbzeit nur noch als lockere Trainingseinheit absolviert. Da darf man den Spielern auch nicht böse sein. Zum Glück haben wir es diesmal sehr zeitig entschieden." EInziger Wermutstropfen: Christopher Ledineg musste zur Pause angeschlagen raus.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus