Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Alpenvorland

Ein Abgang bestätigt - Ferschnitz möchte weiter den Nachwuchs einbauen

Bei der letzten Meisterschaft belegte USV Ferschnitz mit 36 Punkten den siebenten Platz in der 2. Klasse Alpenvorland, in der laufenden Saison kam das Team während des Herbstes immer besser auf Touren und gewann im Finish fünf der letzten sechs Begegnungen. Mit 22 Punkten überwintert Ferschnitz mit sieben Zählern Rückstand zur Spitze auf Rang 5, im Frühjahr will man in der Offensive effizienter auftreten, den Nachwuchs näher an die Kampfmannschaft heranbringen und bis zuletzt hungrig auf Siege bleiben.

Legionärsplatz wird nicht nachbesetzt

Ein Abgang wurde vom sportlichen Leiter von Ferschnitz, Roland Hiessleitner, bestätigt, Ivan Lietava wird im Frühjahr nicht mehr für den Verein auflaufen. "Wir schauen in erster Linie auf unseren Nachwuchs, suchen daher keinen Legionär als Ersatz. Wenn sich Spieler anbieten, die zu unserem Team passen, könnte sich noch in der Transferzeit etwas ergeben, wir sind jetzt aber nicht aktiv auf der Suche nach einer Position", so Roland Hiessleitner.

Am 5. Februar startet Ferschnitz in die Vorbereitung auf das Frühjahr, das Hauptaugenmerk liegt dabei darin, den Nachwuchs einzubauen, damit er Routine erlangt. Fünf Testspiele sind geplant, diese will man sowohl auf Kunst-, als auch auf Naturrasen austragen. "Wir haben die Defensive im Herbst ganz gut in den Griff bekommen, Verbesserungsmöglichkeiten gibt es bei uns daher vor allem in der Offensive. Wir haben zwei junge Offensivspieler die aufgezeigt haben, diese brauchen aber noch ihre Zeit", erklärt Roland Hiessleitner das Steigerungspotential für die Rückrunde und antwortet auf die Frage nach den Zielen: "Wir wollen nach wie vor oben dabei sein, hungrig bleiben und da sein, falls etwas passiert, obwohl ich nicht glaube, dass Krummnussbaum sich vom ersten Platz noch verdrängen lässt. Langfristig ist das Ziel sicher wieder aufzusteigen, die Mannschaft dazu wird in der nächsten Zeit geformt."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus