Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Krummnussbaum holt in den letzten Minuten 2-Tore-Rückstand in Kirnberg auf

In einem der beiden Sonntagsmatches der 2. Klasse Alpenvorland musste sich USV Kirnberg daheim gegen SV Krummnussbaum am Ende mit einem 3:3 (1:0) zufriedengeben. Nach einem guten Start der Gäste erzielte Viktor Fekete per Elfer das 1.0 für die Heimelf. Peter Abel erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0, nach dem Anschlusstreffer von Deian Pecarov stellte Christopher Indra den alten Vorsprung wieder her. In den Schlussminuten gelang Krummnussbaum noch der Ausgleich, Dominik Ledermüller per Strafstoß und Deian Pecarov in der Nachspielzeit fixierten den 3:3 Endstand. Jetzt Trainingslager buchen!

Krummnussbaum nutzt Chancen zu Beginn nicht

Die Gäste starteten rasant aus den Startlöchern, waren in den ersten zehn Minuten brandgefährlich und hatten drei Topchancen auf die Führung, konnten diese aber nicht in Tore umwandeln. In der Folge bekam Kirnberg das Match langsam in den Griff, ließ hinten nicht mehr viel zu und wurde auch offensiv stärker. Mitte der ersten Hälfte gingen die Hausherren in Führung, Viktor Fekete verwandelte vom Elfmeterpunkt zum 1:0, dem gleichzeitigen Pausenstand.

Kirnberg verspielt Vorsprung in den Schlussminuten

In der zweiten Hälfte hatte Kirnberg das Match lange im Griff, wurde bei Konter gefährlich und baute den Vorsprung aus. Wenige Minuten nach Wiederbeginn stellte die Heimelf auf 2:0, Peter Abel staubte zum 2:0 ab. Mitte der zweiten Halbzeit verkürzten die Gäste den Rückstand, nach einem schweren Abwehrfehler war Deian Pecarov zur Stelle und netzte nach einem Eckball ein.

Kirnberg wusste aber eine rasche Antwort, Christopher Indra stellte den 2-Tore-Vorsorung wieder her. Die Heimelf hatte danach mehrere Topchancen auf die endgültige Entscheidung, konnte diese aber nicht nutzen. In der Schlussphase riskierten die Gäste noch einmal alles, Kirnberg wurde nervös und gab die Führung noch aus der Hand.

Wenige Minuten vor Ende der regulären Spielzeit traf Dominik Ledermüller vom Elfmeterpunkt zum 2:3 aus der Sicht der Gäste, Krummnussbaum bekam nun noch einmal die zweite Luft und drängte auf den Ausgleich. Deian Pecarov hatte in der Nachspielzeit noch zwei Chancen und nützte die letzte, spitzelte den Ball an Spieler und Tormann vorbei zum 3:3 in die Maschen.

Stimmen zu Spiel:

Hermann Scharner (Trainer Kirnberg): "Unterm Strich ist es bitter, wenn man so kurz vor Schluss noch zwei Tore kassiert und den Sieg hergibt. Nach starkem Beginn der Gäste sind wir besser geworden, nach der Pause haben wir das Spiel klar dominiert. Es tut mir leid für mein Team, ich kann ihnen keinen großen Vorwurf machen."

Johannes Riesenhuber (Trainer Krummnussbaum): "Wir haben gut ins Spiel gefunden und hatten drei Topchancen. Kirnberg hat nach der Pause auf Konter gespielt und war immer brandgefährlich, in der Schlussphase wurden sie aber müde und wir konnten noch ausgleichen. Eigentlich wollten wir mehr holen, wenn man aber am Schluss zwei Tore aufholt, kann man von einem glücklichen Punkt sprechen."

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter