Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Furiose zweite Hälfte - Zeiselmauer feiert gegen Tulbing hohen Derbysieg

SG Tulbing/Königstetten
SV Zeiselmauer

Am Samstag traf SG Tulbing/Königstetten in der 2. Klasse Donau auf SV Zeiselmauer. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen, im September setzte sich Zeiselmauer im Derby gegen Tulbing knapp 2:1 durch.


Heimelf gleicht raschen Rückstand aus

SV Zeiselmauer spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. 200 Fans sorgen im Derby für eine tolle Atmosphäre, die Zuschauer sehen zunächst ein Gästeteam, das das Heft in die Hand nimmt und rasch trifft.  In der 4. Minute ist Philip Grubmüller zur Stelle und bringt den Favoriten mit einem tollen Treffer 0:1 in Front.

Danach lässt der Druck der Gäste aber nach, Zeiselmauer zieht sich etwas zurück und kann die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Tulbing versucht mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen und gleicht Mitte der ersten Halbzeit aus, nach 32 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Mehmet Arifi trifft zum 1:1. Das Derby bleibt im ersten Durchgang spannend, mit einem Remis geht es in die Kabinen.

Doppelschlag zur frühen Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel stellt Zeiselmauer die Weichen aber schnell auf Sieg, Nico Schneider verwertet in Minute 51 per Kopf zum 1:2, Dejan Jarkovacki legt zum 1:3 nach (55.). Nach einer Stunde klingelt es wieder im Kasten der Heimelf, in Minute 61 fasst sich Philip Grubmüller ein Herz und vollendet eiskalt zum 1:4.

Tulbing kann danach nichts mehr entgegensetzen, kommt zwar durch Konter noch zu Möglichkeiten, kassiert aber in der Folge noch drei Gegentore. Ferdinand Stadler (65.), Philip Grubmüller mit seinem dritten Treffer (68.) und Dejan Jarkovacki (87.) sorgen für den klaren 1:7 Endstand. Zeiselmauer gewinnt damit nicht nur das Derby, sondern übernimmt auch punktegleich mit Göllersdorf die Tabellenführung.

Stimme zum Spiel:

Karl Heinz Grüneis (Trainer Zeiselmauer): "Ein Derby hat immer eigene Gesetze, wir gingen zwar rasch in Führung, Tulbing hat dann aber mit vielen hohen Bällen agiert und wir zogen uns etwas zurück. Nach dem Doppelschlag kurz nach Seitenwechsel war das Spiel gelaufen, wenn man von 1:1 noch auf 7:1 stellt, kann man mit der Leistung des Teams nur zufrieden sein."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung