Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Marchfeld

Ein Zu- und zwei Abgänge bei Orth - Team soll weiter verbessert werden

Im letzten Jahr landete SC Orth/Donau an der vierten Stelle der Endabrechnung, im Herbst der Saison 2017/18 verlor das Team das Auftaktspiel gegen Deutsch-Wagram, kassierte danach aber nur noch zwei weitere Niederlagen. Im Finish der Hinrunde feierte die Mannschaft noch einmal fünf Siege in Serie und kletterte hoch auf Platz 3 der 2. Klasse Marchfeld, mit der besten Heimbilanz fehlen zur Halbzeit gerade einmal zwei Zähler auf Leader Deutsch-Wagram. Im Kader gab es im Winter nur punktuelle Veränderungen, nun will man hart arbeiten und sich weiter verbessern.

Linker Verteidiger als Neuzugang

In der Kaderzusammenstellung gab es beim Tabellendritten erste punktuelle Veränderungen, zwei Abgänge wurden bestätigt. Patrick Liska wechselte innerhalb der Liga zu Leader Deutsch-Wagram, Dennis Rauter landete beim Gebietsliga-Verein Groß-Enzersdorf. Ein Akteur wurde neu in den Kader von Orth geholt, Kevin Troll stand zuletzt für den 12. der Tabelle, Breitensee, am Platz, ist als linker Verteidiger geplant und kann auch offensiv im linken Mittelfeld eingesetzt werden. "Im Großen und Ganzen sind unsere Transferaktivtäten damit beendet, ich bin mit dem Kader sehr zufrieden", meint Orths Coach Robert Zirkler, der seit 17. Oktober den Trainerposten übernommen hatte.

"Es gibt sicher noch einiges zu tun, wir wollen stabiler werden. Gegen die Großen in der Liga konnten wir in der Hinrunde nicht gewinnen, die Mannschaft verlor 0:7 gegen Strasshof, 1:3 gegen Deutsch-Wagram und spielte ein torloses Remis gegen Obersiebenbrunn. Es ist eine mentale Geschichte, hier wollen wir uns sicher noch verbessern. Im taktischen Bereich gibt es auch noch Steigerungspotential, wir haben schon im Herbst am Umschaltspiel gearbeitet, da wollen wir noch stärker werden", umschreibt Robert Zirkler die Verbesserungsmöglichkeiten für die kommenden Monate.

"Deutsch-Wagram ist die klare Nummer 1"

Angesprochen auf die Ziele für das Frühjahr meint Orths Trainer: "Wir wollen uns einfach verbessern, schauen dabei von Spiel zu Spiel. Deutsch-Wagram ist vom Kader und Budget her die klare Nummer 1, wir haben zum Rückrundenstart gegen Markgrafneusiedl gleich ein schweres Match und danach gegen Deutsch-Wagram sicher ein Schlüsselspiel. Wir werden in den nächsten Wochen hart arbeiten und wollen im Frühjahr jedes Match gewinnen, wir werden sehen, was dann dabei herauskommt."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung